Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Motorsport allgemein Langstrecken-WM: Buemi holt Titel

Sébastien Buemi hat sich zusammen mit Anthony Davidson vorzeitig den Titel in der Langstrecken-WM gesichert. Dem Westschweizer und dem Briten reichte dazu Rang 11 beim vorletzten Saisonrennen in Bahrain.

Sébastien Buemi und Anthony Davidson kämpften beim Sechsstunden-Rennen in Manama zu Beginn mit technischen Problemen, weshalb sie 16 Runden auf den Sieger verloren und nur den 11. Rang belegten. Dennoch können die beiden ehemaligen Formel-1-Fahrer beim letzten Saisonrennen in Sao Paulo in zwei Wochen nicht mehr von Rang 1 in der Gesamtwertung verdrängt werden.

Jani knapp am Sieg vorbei

Der Sieg ging dennoch an Toyota. Alex Wurz (Ö), Stéphane Sarrazin (Fr) und Mike Conway (Gb) verwiesen das Porsche-Team mit dem Seeländer Neel Jani auf Rang 2. Der Innerschweizer Marcel Fässler im Audi belegte mit seiner Equipe den 4. Platz.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

Mehr aus Motorsport allgemeinLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen