Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus dem Motorsport Corona sorgt für Absagen in der Formel 1 und im Motorrad-Zirkus

Formel 1: GP der Türkei abgesagt

Die Corona-Pandemie sorgt auch in der Formel-1-Saison 2021 für Änderungen im Kalender. Der GP der Türkei, der am 13. Juni angesetzt gewesen wäre, findet wegen Reise-Restriktionen nicht statt. Stattdessen wird der GP von Frankreich in Le Castellet um eine Woche auf den 20. Juni vorverschoben. Auf dem Red-Bull-Ring in Österreich finden am 27. Juni und am 4. Juli neu zwei Rennen hintereinander statt. Nach 4 Rennen führt in der WM-Wertung Weltmeister Lewis Hamilton, der auch am vergangenen Sonntag in Barcelona gewinnen konnte.

Archiv: Hamilton siegt in Barcelona zum 3. Mal im 4. Rennen
Aus Sport-Clip vom 09.05.2021.

Motorrad: Österreich übernimmt GP Finnland

Der für den 11. Juli angesetzte GP von Finnland findet nicht statt. Das Rennen, das bereits im letzten Jahr seine Premiere auf dem KymiRing in Kausala nordöstlich von Helsinki hätte feiern sollen, wurde aufgrund der Corona-Pandemie und der geltenden Massnahmen im Land erneut abgesagt. Das Rennen wird durch den GP der Steiermark (8. August) ersetzt, teilte der Weltverband FIM am Freitag mit. Eine Woche später findet an selber Stätte auf dem Red-Bull-Ring in Spielberg der GP Österreich statt.

Motorrad: Keine Zuschauer am Sachsenring

Der Deutschland-GP vom 20. Juni auf dem Sachsenring geht in diesem Jahr ohne Zuschauer über die Bühne. Dies teilte der ADAC als Veranstalter am Freitag mit. 2020 musste das Rennen wegen Corona abgesagt werden. In «normalen» Jahren pilgern jeweils rund 200'000 Fans an den Sachsenring.

SRF zwei, sportlive, 09.05.2021, 14:20 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen