Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus dem Motorsport Formel-1-Tross macht erstmals in Saudi-Arabien halt

23 Grand Prix werden die F1-Piloten in der nächsten Saison bestreiten.
Legende: Der Kalender steht 23 Grand Prix werden die F1-Piloten in der nächsten Saison bestreiten. Keystone

Formel 1: Rennkalender 2021 bestätigt

Der internationale Automobilverband FIA mit Präsident Jean Todt hat an seiner Sitzung in Genf den für 2021 geplanten Kalender der Formel 1 mit der Rekordzahl von 23 Grands Prix bestätigt. Die Saison beginnt am 21. März in Melbourne. Erstmals im Programm figuriert Saudi-Arabien, wo am 28. November in Jeddah gefahren werden soll. Das Saisonfinale geht am 5. Dezember in Abu Dhabi über die Bühne. Noch offen ist der Austragungsort des 4. Saisonrennens am 25. April, da der Deal mit Vietnam geplatzt ist.

Formel 1: Öko-Kraftstoff schon 2021

Die Formel 1 führt bereits im kommenden Jahr und damit früher als ursprünglich geplant einen nachhaltigen Kraftstoff ein. Wie der Automobil-Weltverband FIA am Donnerstag bekannt gab, wurden die ersten Fässer des aus Bioabfällen hergestellten E-Fuel bereits an die Hersteller der Power Units (Mercedes, Ferrari, Renault, Honda) ausgeliefert. Das Ziel der Motorsport-Königsklasse laute, ab 2021 klimaneutral zu sein und bis 2030 einen Netto-Null-Status zu erreichen. Bislang hatte die Formel 1 die Einführung nachhaltiger Kraftstoffe für die Saison 2023 ins Auge gefasst.

Archiv: Verstappen düpiert das Mercedes-Duo in Abu Dhabi
Aus sportpanorama vom 13.12.2020.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Guido Casellini  (CAS)
    Heutzutage ist die F1 sehr langweilig....Hoffentlich ändert der Kraftstoff auch etwas an den Autos (Sprichwort: endlich mehr Konkurrenz....)!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Koni Flütsch  (KOMANKO)
    Schade, kam ein Rennen in Vietnam nicht zu Stande. Gibt es dafür eine konkrete Begründung, abgesehen vom „money talk“? Bleibt zu hoffen, dass bezüglich E-Fuel nicht noch mehr Lebensmittel verschwendet werden und daraus die Üblichen grosse Geschäfte machen. Ansonsten gefällt mir diese Information. Über jedes Land kann gestritten werden. Nämlich dann, wenn andere Bräuche und Sitten nicht bedingungslos anerkennt und akzeptiert werden können. Jede(r) muss sich selbst fragen, wie viel Mensch sie/er..
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Lorenzo Ciliberto  (Lavrentius)
    Das war es dann endgültig für mich. Fertig mit F1 Konsum.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen