Zum Inhalt springen

News aus dem Motorsport Tsunoda wird zum ersten japanischen Formel-1-Piloten seit 2014

Yuki Tsunoda.
Legende: Erst 20 Jahre alt Yuki Tsunoda. imago images

Formel 1: Tsunoda zu Alpha Tauri

Der Japaner Yuki Tsunoda steigt in die Formel 1 auf. Der Dritte der letzten Formel-2-Saison erhält bei Alpha Tauri das zweite Cockpit neben Pierre Gasly (FRA). Der Russe Daniil Kwjat muss den Rennstall aus Faenza damit nach zwei Jahren wieder verlassen. Tsunoda ist der erste Japaner in der Königsklasse seit dem früheren Sauber-Fahrer Kamui Kobayashi 2014 (Caterham). Der 20-Jährige stammt aus dem Red-Bull-Nachwuchsprogramm. Red Bull ist das Schwesterteam von Alpha Tauri.

Video
Archiv: Gasly gewinnt sensationell in Monza
Aus Tagesschau vom 06.09.2020.
abspielen. Laufzeit 53 Sekunden.

Formel 1: Hand-Operation bei Grosjean

Nach seinem schweren Feuer-Unfall beim GP von Bahrain hat sich Romain Grosjean an den Händen operieren lassen. So liess er am linken Daumen eine Bänderverletzung behandeln, zudem mussten Brandwunden gereinigt werden. An der rechten Hand musste sich der Haas-Pilot nach einer Verletzung von Anfang Jahr behandeln lassen. «Alles ist gut gegangen», schrieb der 34-Jährige auf den sozialen Medien. Grosjean muss den Rennstall Haas am Jahresende verlassen.

Meistgelesene Artikel