Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Virtual Moto-GP verpatzt Valentino Rossi: «Bin zu alt für solche Dinge»

Der italienische Motorrad-Superstar Valentino Rossi gab ein turbulentes Debüt auf der Playstation – und zog ein ernüchterndes Fazit.

Porträtaufnahme von Valentino Rossi.
Legende: Valentino Rossi Der Italiener sieht sich mit 41 Jahren nicht als Vertreter der Playstation-Generation. Getty Images

Beim zweiten «Stay at Home GP» der Königsklasse MotoGP landete der 41-jährige Valentino Rossi nach mehreren Unfällen auf dem 7. Platz. «Ich bin zu alt für solche Dinge», kommentierte der 9-fache Weltmeister aus Italien seinen Einsatz beim virtuellen Motorrad-Rennen.

Den Sieg bei der Konkurrenz mit 10 Piloten in der offiziellen Simulation von Milestone holte sich Rossis Landsmann Francesco Bagnaia. Schauplatz war der Red Bull Ring im österreichischen Spielberg. Serien-Weltmeister Marc Marquez belegte den 4. Schlussrang.

Die virtuelle Premiere in Mugello hatte der jüngere Bruder von Marc Marquez, Alex Marquez, für sich entschieden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen