Zum Inhalt springen

Header

Video
Buemi beim 2. Formel-E-Prix in Berlin auf dem Podest
Aus Sport-Clip vom 06.08.2020.
abspielen
Inhalt

Wieder auf dem Formel-E-Podest Buemi muss sich nur Da Costa geschlagen geben

Der Waadtländer belegt in seinem Nissan in Berlin Rang 2. Mit Edoardo Mortara holt ein weiterer Schweizer Punkte.

Sébastien Buemi ist beim 2. Formel-E-GP in Berlin zum zweiten Mal in dieser Saison aufs Podest gefahren. Der Nissan-Pilot aus dem Waadt landete mit 3 Sekunden Rückstand auf Sieger Antonio Felix da Costa auf Rang 2. WM-Leader Da Costa baute seine Führung in der Gesamtwertung damit weiter aus.

Schon das letzte Rennen vor Ausbruch der Corona-Pandemie Ende Februar in Marrakesch in Marokko hatte er für sich entschieden. Buemi, der am Vortag Siebenter geworden war, fehlte ein wenig Geschwindigkeit, um Da Costa zu gefährden. «Es war enger, als ich erwartet hatte», bilanzierte er. Mit dem Resultat war Buemi sehr zufrieden: «Ich wollte in die Top 5.»

Noch vier Rennen in Berlin

Insofern kann er den kommenden vier Rennen in Berlin Tempelhof (8./9. und 12./13. August) positiv entgegenblicken. Allerdings wird die Strecke zweimal geändert. Die nächsten zwei Rennen werden im Gegensatz zu den ersten beiden in der üblichen Richtung ausgetragen.

Mit Edoardo Mortara als Achter holte ein zweiter Schweizer Punkte. Nico Müller und Neel Jani belegten die Plätze 14 respektive 16.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen