Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Zwischenfall bei Rallye Dakar Franzose Boutron bei Fahrzeug-Explosion verletzt

Bei der Rallye Dakar ist ein Fahrer bei einer Explosion verletzt worden. Ein Anschlag wird nicht ausgeschlossen.

Nahm schon zum 9. Mal an der Rallye Dakar teil
Legende: Nahm schon zum 9. Mal an der Rallye Dakar teil Philippe Boutron. imago images

Rallye-Fahrer Philippe Boutron ist laut Angaben des Rallye-Veranstalters ASO am Donnerstag schwer verletzt worden, als sein Fahrzeug bei der Rallye Dakar durch eine «plötzliche Explosion» gestoppt wurde. Der 61-jährige Franzose musste anschliessend am Bein operiert werden und wurde danach in sein Heimatland ausgeflogen. Die weiteren 5 Franzosen im Auto seien unverletzt geblieben.

Sicherheitsvorkehrungen verstärkt

Die regierungsnahe saudische Zeitung Saudi Gazette berichtete, dass die Polizei einen kriminellen Hintergrund nach ersten Ermittlungen ausschliesse. Die französische Regierung schätzte die Lage offenbar anders ein: «Die Hypothese eines kriminellen Akts ist nicht ausgeschlossen», erklärte das französische Aussenministerium.

Boutron nahm bereits zum 9. Mal an der Rallye Dakar teil. Trotz der Versicherungen der saudi-arabischen Behörden wurden die Sicherheitsvorkehrungen rund um das Rallye-Lager erheblich verstärkt, wie ein AFP-Reporter berichtete.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen