Zum Inhalt springen

Header

Video
Lüthi kommt auch in Assen auf keinen grünen Zweig
Aus sportaktuell vom 30.06.2018.
abspielen
Inhalt

Nur Startplatz 22 in Assen Lüthi mit Problemen – Morbidelli mit Handbruch

Der Emmentaler MotoGP-Pilot tat sich im Qualifying in Assen schwer. Noch schlechter lief es Teamkollege Franco Morbidelli.

Die Chancen auf die ersten MotoGP-Punkte stehen für Tom Lüthi auch in den Niederlanden schlecht. In keiner der 4 Trainingseinheiten reichte es dem 31-Jährigen in die Top 20.

Im Minimum 2 Sekunden verlor Lüthi in Assen pro Runde auf die Spitzenfahrer. Im Qualifying resultierte so nur der 22. Startplatz. Der Schweizer bekundete Probleme mit dem «sehr nervösen» Fahrverhalten seiner Honda.

Lüthi: «Es kam zu wenig»

«Ich konnte meine Rundenzeiten zwar etwas verbessern, aber meine Gegner natürlich auch», erklärte Lüthi im SRF-Interview. «Letztendlich kam aber zu wenig.» Angesprochen auf die Frage, ob der Wechsel in die MotoGP ein Fehler war, antwortete Lüthi: «Es ist zu früh, darüber zu sprechen.»

Video
«War der Wechsel zur MotoGP ein Fehler, Tom Lüthi?»
Aus Sport-Clip vom 30.06.2018.
abspielen

Morbidelli stürzt

Gar nicht erst zum Rennen am Sonntag antreten wird Lüthis Teamkollege Franco Morbidelli. Der Italiener, der in 6 der 7 bisherigen GPs punktete, stürzte am Samstagmorgen im freien Training und bracht sich dabei den Mittelhandknochen der linken Hand.

Die 1. Startreihe in Assen bilden Marc Marquez, Cal Crutchlow und Valentino Rossi.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen