Zum Inhalt springen
Inhalt

Anreise-Chaos in Are 1. Abfahrtstraining der Männer abgesagt

Weil das Material diverser Fahrer noch nicht in Are angekommen ist, wurde das Abfahrtstraining vom Dienstag gestrichen.

Legende: Video Anreisechaos für Innerhofer und Co. abspielen. Laufzeit 02:02 Minuten.
Aus sportaktuell vom 04.02.2019.

Das Anreisechaos im Vorfeld der Ski-WM in Are hat zu einer ersten Programmänderung geführt. Weil zahlreiche Athleten noch auf ihr Gepäck warten, wurde das für Dienstag (10:30 Uhr) angesetzte 1. Training für die Männer-Abfahrt abgesagt. Eine Verlegung des Super-G von Mittwoch (12:30 Uhr) auf Donnerstag lehnte Renndirektor Markus Waldner ab.

«Es war ein harter Tag, sehr hart für die Rennläufer», sagte Waldner über die durch Schneefall vor allem in München und Stockholm verursachten Probleme am Sonntag. Zahlreiche Athleten hätten mangels Unterkünften auf der Anreise auf dem Boden schlafen müssen.

Auch wenn der Super-G nicht gefährdet ist, bleibt fraglich, ob bis dahin alle Athleten ihr Gepäck haben. Für Dienstagmittag wird in Are ein LKW mit 250 Taschen aus Stockholm erwartet. Zeitgleich soll aber das sogenannte freie Fahren zum Kennenlernen der Rennpiste in Are stattfinden.