Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Schweizer WM-Neulinge im Fokus Hin und wieder steht die Welt von Elena Stoffel Kopf

Elena Stoffel gab einst in Are ihren Einstand im Weltcup und kommt hier nun auch zum WM-Debüt. Erfahren Sie, wie die Walliserin tickt.

Legende: Video «Heja Sverige»: Der andere Fragebogen mit Elena Stoffel abspielen. Laufzeit 00:54 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 13.02.2019.

Swiss-Ski bot 9 Debütanten für die Weltmeisterschaften in Are auf. In einer losen Folge stellen wir Ihnen die Kandidaten vor und wollen wissen, wie es um Ihre Schwedisch-Kenntnisse steht. Heute «Heja Sverige» mit Elena Stoffel.

Mit weiterem Talent gesegnet

Das Wintersport-Resort in Mittelschweden war für die heute 22-Jährige bereits Ausgangspunkt ihrer Weltcup-Karriere. 2015 bestritt die Walliser Technik-Spezialistin in Are das erste Rennen auf höchster Wettkampfstufe, schied dabei jedoch im 1. Lauf aus.

Knapp 4 Jahre später möchte es Stoffel am Samstag im Slalom (live ab 11 Uhr, SRF zwei) bei der WM-Feuertaufe besser machen. Ihre Referenz sind 3 Weltcup-Resultate in den Top 20. Nicht nur aus lauter Vorfreude steht die Welt von Stoffel aktuell Kopf. Denn nebst Skifahren beherrscht sie auch den Handstand erstaunlich, wobei sie sich jeweils selbst in diese Position bringt.

Erfahren Sie im Video oben zudem, ...

  • ... welchem Glücksbringer Stoffel vor Ort vertraut.
  • ... und wann bei ihr nur noch tief durchatmen hilft.