Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Mit gefrorenen Wimpern im Schneegestöber abspielen. Laufzeit 01:40 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 28.01.2019.
Inhalt

WM-Rückblick-Serie «Are 2007» «Kalt, kälter, am kältesten» – als eine WM im Schnee versank

Jann Billeter und Stefan Hofmänner blicken in einer 7-teiligen Serie auf 2007 zurück, als Are letztmals WM-Gastgeber war.

Nach 1954 und 2007 ist Are vom 5. bis 17. Februar zum 3. Mal Schauplatz der alpinen Ski-WM. Wir wecken die Vorfreude, indem wir die packendsten Momente der Are-Titelkämpfe von 2007 aufleben lassen. Tauchen Sie ein in die Erinnerungen von Jann Billeter (damals Moderator vor Ort) sowie Stefan Hofmänner (Kommentator der Frauenrennen).

Folge 1: Die Wetterkapriolen als früher Spielverderber

Schnee à discrétion, eisige Kälte und dichter Nebel sorgen für regelrechtes Chaos an den ersten WM-Tagen. 3 Rennen können nicht planmässig stattfinden, schliesslich müssen die Männer und Frauen ihre beiden Speed-Rennen gleichentags austragen. Doch plötzlich dreht der Wind – im übertragenen Sinn. Mehr dazu im obenstehenden Video.

Morgen: Bruno Kernen bricht den Bann

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.