Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Zahlen und Fakten zur Ski-WM Keine Zuschauer, Corona-Tests und eine faszinierende Kulisse

Am Montag beginnt in Cortina die Ski-WM. Wir haben die wichtigsten Zahlen und Fakten zu den Titelkämpfen zusammengefasst.

Skistrecke
Legende: Bereit für die grosse Show In Cortina d'Ampezzo findet die 46. Ski-WM statt. imago images

Am 8. Februar beginnt in Cortina d'Ampezzo eine ganz spezielle Ski-WM. In 7 verschiedenen Disziplinen werden insgesamt 13 Medaillensätze vergeben. Das sind die wichtigsten Zahlen und Fakten zu den (Corona-) Titelkämpfen in den Dolomiten:

0 - Keine Fans, keine Party. Wie alle bisherigen Weltcup-Rennen des Winters – ausser den 2 Frauen-Slaloms in Levi – geht die WM in Cortina ohne Zuschauer über die Bühne. Während Italien die Massnahmen ab kommendem Montag etwas lockert, stuft die Schweiz die Region Venetien nach wie vor als Risikogebiet ein.

3 - Damit die WM während der Pandemie stattfinden kann, gelten für die Anwesenden vor Ort strenge Auflagen. Alle 3 Tage müssen sich sämtliche Anwesenden einem Corona-Test unterziehen, dazu zweimal vor der Anreise sowie bei der Ankunft.

Video
Archiv: Ein Augenschein in Cortina eine Woche vor der WM
Aus sportpanorama vom 31.01.2021.
abspielen

4 - So viele Medaillen holte die Schweiz an der letzten WM vor 2 Jahren in Are. Corinne Suter gewann Silber in der Abfahrt und Bronze im Super-G, Wendy Holdener Gold in der Kombination. Dazu reüssierte die Equipe von Swiss-Ski im Team-Wettkampf.

Video
Archiv: Rückblick auf 2 Wochen Ski-WM in Are 2019
Aus Sportsendungen vom 17.02.2019.
abspielen

5 - Den Zuschlag als WM-Gastgeber hat Cortina d'Ampezzo erst im 5. Anlauf bekommen. Für 2021 blieb Cortina bei der Vergabe vor 5 Jahren als einziger Bewerber übrig.

9 - So viele Fahrerinnen hat Swiss-Ski für die Titelkämpfe selektioniert. Angeführt wird das Aufgebot von der vierfachen Saisonsiegerin Lara Gut-Behrami, die zuletzt in 5 Rennen in Folge immer auf dem Podest stand. Mit dabei sind auch Corinne Suter, Wendy Holdener, Michelle Gisin, Mélanie Meillard, Jasmine Flury, Jasmina Suter, Priska Nufer und Camille Rast. Als Ersatzfahrerin darf Joana Hählen ebenfalls mitreisen. Das definitive Aufgebot der Männer, die am Freitag und Samstag in Garmisch noch einen Super-G und eine Abfahrt bestreiten, steht noch aus.

13 - So viele WM-Entscheidungen fallen vom Auftakt mit der Frauen-Kombination am 8. Februar bis zum Abschluss mit dem Männer-Slalom am 21. Februar. An Schneemangel werden die Rennen übrigens nicht scheitern. Die durchschnittliche Schneehöhe am Berg beträgt mehr als einen Meter. Auch das Dorf im Talkessel auf rund 1200 m ü.M. ist weiss eingedeckt.

16 - Die letzte WM in Italien fand vor 16 Jahren in Bormio statt. Während die Speed-Frauen seit 1993 jährlich in Cortina gastieren, bestritten die Männer dort letztmals vor 30 Jahren eine Abfahrt. Die Hauptprobe vor einem Jahr im Rahmen des Weltcup-Finales fiel dem Coronavirus zum Opfer.

46 - Die Titelkämpfe in Cortina d'Ampezzo sind die 46. Weltmeisterschaften der Alpinen. Mit Abstand die erfolgreichste Nation ist Österreich mit 96 Gold-, 103 Silber- und 95 Bronzemedaillen. Die Schweiz liegt mit 66 goldenen, 69 silbernen und 60 bronzenen Auszeichnungen an 2. Stelle vor Frankreich (45-51-35).

600 - Mehr als 600 Athleten aus 70 Ländern werden sich in der WM-Bubble tummeln. Auch für sie gelten die gängigen Abstandsregeln und Kontaktverbote. Die Bergbahnen öffnen lediglich für die WM-Rennen.

2026 - In 5 Jahren ist Cortina d'Ampezzo (mit Co-Gastgeber Mailand) nach 70 Jahren wieder Schauplatz der Olympischen Winterspiele.

3244 - Die Bergkulisse gehört zu den Markenzeichen des Ferienorts in den Dolomiten. Der höchste Gipfel ist die Tofana di Mezzo mit 3244 Metern. Nach diesem Berg ist auch die Abfahrtsstrecke der Frauen benannt, die «Olimpia delle Tofane», kurz Tofana.

Bergkulisse
Legende: Eindrücklich Die Bergkulisse in Cortina d'Ampezzo. imago images

SRF zwei, sportpanorama, 31.01.2021, 19:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rochus Schmid  (Rochus Schmid)
    Dies ist nicht mein Wortschatz, aber aktuell gibts keine anderer Wort: Die Welt spinnt.
  • Kommentar von Philipp Gloor  (Philipp Gloor Boss)
    Ein Skirennen ohne Fans? Nicht das Gleiche...
    1. Antwort von Takeshi Kovacs  (Envoy)
      Eh, ein paar Fans aus Karton am Rande wie bei Kevin allein zu Hause und eingespielte Sounds im TV, schon ist das Feeling wieder da.

      Ist natürlich ein Scherz, nicht dass ich die geballte Wut der Ski-Fans auf mich locke.
  • Kommentar von Lars Koller  (Lasse)
    Findet die WM- Abfahrt der Herren auf der selben Strecke wie die Damenabfahrt statt oder gibt es für die Männer eine andere Abfahrt?
    1. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Gegenfrage: Darf man als Leser/in hier auf SRF selber nichts im Internet recherchieren?
      Aber so oder so: Wenn oben die Rede ist von der Tofana als der "Abfahrtsstrecke der Frauen" und von den Männern nichts steht, was kann man daraus schliessen?