Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Ski alpin allgemein Endgültig Saisonschluss: Übler Sturz von Mauro Caviezel

Der Schweizer Speed-Spezialist Mauro Caviezel zieht sich bei einem Sturz in Sölden einen Knochenriss zu und lädiert sich das Innenband.

«Abschlusstraining nicht ganz nach Wunsch verlaufen - rehabilitieren und Ferien angesagt», vermeldet Mauro Caviezel auf seinem Facebook-Profil und veröffentlicht dazu eine Aufnahme seines üblen Sturzes. Caviezel zog sich dabei einen Knochenriss sowie eine Verletzung des Innenbandes zu.

Passiert ist der Vorfall ausgerechnet im Abschlusstraining im österreichischen Sölden. Statt einfach die Ferien geniessen zu können, muss der 27-jährige Speed-Spezialist umgehend mit der rund 8-wöchigen Rehabilitation beginnen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Beat Reuteler , Bützberg
    Gute Besserung. Beim einen oder anderen Anhänger mit der Skispitze im Schnee während dieses Sturzes kommt man fast nicht umhin die Einstellung der Sicherheitsbindung in Frage zu stellen.
  • Kommentar von joe johnson , solothurn
    übel!