Endgültig Saisonschluss: Übler Sturz von Mauro Caviezel

Der Schweizer Speed-Spezialist Mauro Caviezel zieht sich bei einem Sturz in Sölden einen Knochenriss zu und lädiert sich das Innenband.

«Abschlusstraining nicht ganz nach Wunsch verlaufen - rehabilitieren und Ferien angesagt», vermeldet Mauro Caviezel auf seinem Facebook-Profil und veröffentlicht dazu eine Aufnahme seines üblen Sturzes. Caviezel zog sich dabei einen Knochenriss sowie eine Verletzung des Innenbandes zu.

Passiert ist der Vorfall ausgerechnet im Abschlusstraining im österreichischen Sölden. Statt einfach die Ferien geniessen zu können, muss der 27-jährige Speed-Spezialist umgehend mit der rund 8-wöchigen Rehabilitation beginnen.