Feuz: «Will im August auf den Ski stehen»

Beat Feuz befindet sich nach seiner Knieverletzung auf dem langen und beschwerlichen Weg zurück. Der Emmentaler ist mit dem Heilungsverlauf zufrieden und hofft, spätestens im August wieder auf dem Schnee trainieren zu können.

Video «Beat Feuz auf dem Weg zurück» abspielen

Beat Feuz auf dem Weg zurück

3:00 min, vom 29.6.2013

Seit Monaten arbeitet Beat Feuz an seinem Comeback. Obwohl der Schweizer mit dem Heilungsverlauf seines linken Knies zufrieden ist, ist die Zukunft des Gesamtweltcup-Zweiten von 2011/12 weiter ungewiss.

Den Weltcup-Auftakt in Sölden im Oktober wird er auf jeden Fall auslassen. Auch deswegen, weil auf dem Rettenbachgletscher ein Riesenslalom ausgetragen wird.

Freies Training auf den Ski

«Ich hoffe, dass ich im August wieder auf den Ski stehen kann», blickt der 26-Jährige voraus. «Die ersten ein bis zwei Monate werde ich aber nur frei und wenn möglich ein bisschen Technik trainieren.» Zwar könne er sein Training stetig forcieren, zu mehr werde es am Anfang aber nicht reichen.

Kein Trainingslager in Südamerika

Feuz musste sein Knie nach einer hartnäckigen Infektion insgesamt 5 Mal unter Vollnarkose ausspülen lassen. Das hat Spuren hinterlassen. Demnach wird er auch nicht mit dem Team nach Südamerika ins Trainingslager reisen, sondern in der Schweiz weiterhin an seiner Rückkehr arbeiten. Feuz zeigt sich trotz allem zuversichtlich: «Es ist zwar ein Auf und Ab, aber es geht vorwärts.»