Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Für einen guten Zweck Cuche lanciert Versteigerung seiner Streif-Siegerschuhe

Der ehemalige Skirennfahrer Didier Cuche will in Corona-Zeiten den Familien des medizinischen Personals unter die Arme greifen.

Didier Cuche.
Legende: Möchte in der Corona-Krise helfen Didier Cuche imago images

Viele aktive und ehemalige Sportler zeigen sich während der Corona-Krise solidarisch und versuchen ihren Beitrag zu leisten, damit der Schaden in Grenzen gehalten werden kann. Nun hat sich auch Didier Cuche von der Solidaritätswelle anstecken lassen. Der ehemalige Schweizer Speedfahrer möchte den Familien des hart geforderten medizinischen Personals helfen.

Tolles Souvenir für jeden Ski-Fan

Dafür versteigert Cuche die Skischuhe seines Abfahrtssieges in Kitzbühel aus dem Jahr 2010. Den Erlös der Versteigerung wird der Neuenburger selbst verdoppeln und an «Save the Children» spenden.

Auf Instagram postete der 21-fache Weltcupsieger (6 Erfolge auf der Streif) ein Bild seiner Schuhe mit Grösse 42, mit denen er die Hahnenkamm-Abfahrt 2010 und den Disziplinen-Weltcup 2009/10 gewonnen hatte.

Auktion endet am Sonntagabend

Noch besteht die Möglichkeit, sich die legendären Skischuhe zu schnappen. Die Auktion läuft bis am Ostersonntag um 20 Uhr. Am Samstagabend stand das Gebot, Link öffnet in einem neuen Fenster bei 621 Franken.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen