Zum Inhalt springen

Header

Video
Nächste Zwangspause für Danioth
Aus Sport-Clip vom 13.10.2020.
abspielen
Inhalt

Kreuzbandriss nach Sturz Danioth erneut schwer verletzt

Hiobsbotschaft für Aline Danioth: Die Technik-Spezialistin zog sich nach einem Sturz erneut eine Verletzung am Knie zu.

Aline Danioth hat sich erneut schwer am rechten Knie verletzt. Die 22-Jährige ist beim Slalom-Training auf der Diavolezza gestürzt, wie ihr Trainer gegenüber SRF bestätigte. Gemäss Frauen-Cheftrainer Beat Tschuor wurde die Urnerin zunächst in eine Klinik in St. Moritz überführt, für weitere Untersuchungen dann aber nach Zürich verlegt.

Die medizinischen Abklärungen dort brachten schliesslich einen niederschmetternden Befund zutage: Danioth erlitt erneut einen Riss des rechten vorderen Kreuzbandes. Überdies zog sich die Nationalmannschafts-Athletin einen Innenmeniskusriss zu. Sie wird in den nächsten Tagen operiert.

Verletzung während des Comebacks

Die Technikerin befand sich nach einer Verletzung aus der letzten Saison, als sie sich beim Parallel-Riesenslalom in Sestriere das Kreuzband gerissen hatte, auf dem Weg zurück in den Weltcup. Für die ehemalige Junioren-Weltmeisterin ist es die 5. schwere Verletzung innerhalb von 4 Jahren.

Video
Aus dem Archiv: Danioth stürzt in Sestriere
Aus Sport-Clip vom 19.01.2020.
abspielen

Radio SRF 3, Bulletin von 17:30 Uhr, 13.10.2020;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Krass und traurig, im Gleichschritt mit Chable betreffend Verletzungen was auch Fragen aufwirft?
    Gute und hoffentlich vollständige Genesung Aline Danioth!
  • Kommentar von Beat Kaeser  (BK2)
    Sooo schade für eine solch nette und positive Sportlerin. Alles Gute Aline ! Wenn's nicht das Skifahren sein soll, wirst Du sicher anderswo brillieren können.
  • Kommentar von Andreas Amherd  (Trägi)
    Das darf doch nicht wahr sein ein weiterer Rückschlag für die Schweiz und für Danioth, man hatte ja erst über sie mit den Eishockeyaner geschrieben