Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus dem Skisport Feuz erlitt Handbruch

Beat Feuz
Legende: Bruch in der Mittelhand Beat Feuz in Gröden. imago images

Feuz an der Hand verletzt

Beat Feuz hat sich beim Super-G in Gröden an der linken Hand verletzt. Der Schangnauer brach sich laut Swiss-Ski den fünften Mittelhandknochen, nachdem er ein Tor touchiert hatte. Dies ergaben Untersuchungen in Innsbruck. Eine Operation sei indes nicht nötig. «Die Hand ist zurzeit ruhig gestellt und ich hoffe, dass ich mit einer speziellen Schiene in Bormio wieder fahren kann», so Beat Feuz, der wie geplant mit dem Team nach Norditalien reist.

Video
Feuz' Fahrt in Gröden
Aus Sport-Clip vom 20.12.2019.
abspielen

Bormio springt für Gröden ein

Die abgesagte Abfahrt von Gröden wird am 27. Dezember in Bormio nachgeholt. Das gab die FIS am Sonntagabend bekannt. Das Rennen soll im Gegensatz zur ohnehin geplanten Weltcup-Abfahrt am 28. Dezember nicht über die volle Distanz gehen. Am Sonntag (29.) folgt in Bormio noch eine Kombination. Der Wettkampf in Gröden hatte am Samstag wegen anhaltender Schnee- und Regenfälle abgesagt werden müssen.