Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus dem Skisport Kryenbühl fällt für unbestimmte Zeit aus

Urs Kryenbühl.
Legende: Muss pausieren Urs Kryenbühl. Keystone

Saisonaus für Kryenbühl?

Der Sturz von Urs Kryenbühl beim ersten Abfahrtstraining in Wengen hat Folgen. Untersuchungen in der Universitätsklinik Balgrist haben eine Zerrung im Bereich der Syndesmose am rechten Sprunggelenk ergeben. Eine Operation ist nicht nötig. Ob Kryenbühl diese Saison wieder ins Renngeschehen eingreifen kann, wird der Heilungsverlauf zeigen. Der 24-Jährige hatte Ende Dezember in Bormio überraschend den 2. Platz belegt.

Video
Archiv: Sensationeller Kryenbühl fährt in Bormio auf Rang 2
Aus Sport-Clip vom 28.12.2019.
abspielen

Abschlusstraining in Wengen am Donnerstag

Am Donnerstag findet in Wengen das zweite und letzte Training zur Lauberhorn-Abfahrt statt. Dies bestätigte die Rennleitung am frühen Mittwochabend. Über eine allfällige Programm-Rochade am Wochenende aufgrund der schlechten Wettervorhersagen wollen die Verantwortlichen erst am Donnerstag entscheiden. Es steht im Raum, die Abfahrt erst am Sonntag auszutragen. In diesem Fall würde der Slalom bereits am Samstag stattfinden.

Das Programm in Wengen bleibt wie gehabt

Die 90. Lauberhorn-Rennen sollen wie ursprünglich angedacht durchgeführt werden. Eine anfangs Woche diskutierte Verschiebung zwischen Abfahrt und Slalom ist verworfen worden. Am Donnerstagnachmittag bestätigte das OK das vorgesehene Programm.

Verfolgen Sie den Ski-Weltcup in Wengen wie folgt live auf SRF zwei und in der SRF Sport App.

  • Freitag: Alpine Kombination – 10:15 Uhr Abfahrt; ab 13:30 Uhr Slalom; 19:00 Uhr Siegerehrung
  • Samstag: Abfahrt – 12:00 Uhr; um 19:00 Uhr Siegerehrung
  • Sonntag: Slalom – 09:55 Uhr 1. Lauf; ab 13:05 Uhr 2. Lauf

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.