Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus dem Skisport Shiffrin wird in Sölden nicht starten

Mikaela Shiffrin.
Legende: Verpasst den Saison-Auftakt in Sölden Mikaela Shiffrin. Keystone

Shiffrin sagt für Sölden ab

Die Ski-Saison wird nächstes Wochenende im Ötztal ohne die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin eingeläutet. Dies gab die 25-Jährige am Freitagnachmittag auf Instagram, Link öffnet in einem neuen Fenster bekannt. «Nachdem ich mir letzte Woche beim Skifahren den Rücken verrenkt habe, wurde mir geraten, Sölden auszulassen, um meinen Rücken heilen zu lassen, damit ich den Rest der Saison Rennen fahren kann. Ich werde bald wieder am Start sein und kann’s kaum erwarten.» Am 17. Oktober findet ein Frauen-Riesenslalom statt, tags darauf jener der Männer.

Video
Aus dem Archiv: Robinson schlägt Shiffrin in Sölden 2019
Aus Sport-Clip vom 26.10.2019.
abspielen

Ski: FIS trennt sich von Generalsekretärin

Der internationale Ski-Verband FIS hat sich mit sofortiger Wirkung von seiner langjährigen Generalsekretärin Sarah Lewis getrennt. Die Entscheidung gegen die 55-jährige Britin sei im Rahmen der Council-Sitzung am Freitag mit breiter Mehrheit getroffen worden. Grundlage sei «ein kompletter Vertrauensverlust», hiess es in einer kurzen FIS-Mitteilung. Lewis galt bislang als Kandidatin für die Nachfolge des FIS-Präsidenten Gian Franco Kasper, der im kommenden Sommer seinen Posten räumen will.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.