Zum Inhalt springen
Audio
Schmidiger muss pausieren
Aus Ski alpin vom 07.10.2020.
abspielen. Laufzeit 17 Sekunden.

News aus dem Wintersport Schmidiger im Training gestürzt – Corona bei Peier und Schuler

Schmidiger am Knie verletzt

Reto Schmidiger ist zu einer Pause gezwungen. Der 28-jährige Slalom-Spezialist zog sich bei einem Trainingssturz eine Verletzung am linken Knie zu. Gemäss einer Mitteilung von Swiss-Ski förderten die Untersuchungen beim dreifachen Junioren-Weltmeister einen gerissenen Meniskus sowie einen Knorpelschaden zutage. Wie lange Schmidiger ausfallen wird, gab der Schweizer Verband nicht bekannt. Der B-Kader-Athlet schaffte in der letzten Saison im Weltcup vier Mal den Sprung in die Punkteränge. Sein bestes Ergebnis erzielte er im Januar im Slalom in Kitzbühel, als er das Rennen beim Sieg seines Landsmanns Daniel Yule als Neunter beendete.

Peier und Schuler positiv auf Corona getestet

Im Kader der Schweizer Skispringer ist es zu zwei Corona-Fällen gekommen. Nach den positiven Tests von Killian Peier und Andreas Schuler muss die auf das kommende Wochenende angesetzte Schweizer Skisprung-Meisterschaft in Einsiedeln verschoben werden, wie Swiss-Ski am Dienstagabend mitteilte. Als Ersatztermin nannte der Verband das Wochenende vom 24. und 25. Oktober. Wie Swiss-Ski in einem Communiqué bekannt gab, befinden sich sämtliche Athleten und Betreuer, die zuletzt den Trainingskurs in Oberstdorf absolviert haben, vorsorglich in Quarantäne.

Radio SRF1, 06.10.2020, 22:00 Uhr ; 

Meistgelesene Artikel