Sepp Brunner neuer Speedchef

Swiss-Ski hat die Nachfolge von Walter Hubmann geklärt. Sepp Brunner wird ab sofort neuer Gruppentrainer bei den Schweizer Speed-Männern.

Sepp Brunner Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Sepp Brunner Der 55-jährige Österreicher löst Walter Hubmann ab. Keystone

Der 55-jährige Sepp Brunner löst Walter Hubmann ab, der letzte Woche aus persönlichen Gründen seinen Rücktritt erklärt hatte. Brunner steht seit bald 8 Jahren bei Swiss-Ski unter Vertrag und hatte zuvor während 7 Jahren Sonja Nef betreut.

«Ein ausgewiesener Fachmann»

Cheftrainer Walter Hlebayna zeigte sich zufrieden mit der neuen Besetzung: «Mit Sepp Brunner haben wir einen ausgewiesenen Fachmann gewählt, der über sehr viel Erfahrung verfügt und die Athleten von Swiss-Ski bestens kennt. Wir erreichen damit auch unser Ziel, die gute Entwicklung der letzten Saison weiter auszubauen.»

Brunner stand bei Swiss-Ski schon in verschiedenen Trainingsgruppen und in unterschiedlichen Funktionen im Einsatz. In der zu Ende gehenden Saison war er bereits Teil der Speed-Gruppe und kümmerte sich in erster Linie um die individuelle Trainingsgestaltung von Beat Feuz.