Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Showdown im Kugelkampf Odermatt und Feuz: Doppelter Schweizer Freudentag?

Beim Abfahrts-Saisonfinale am Mittwoch könnten mit Beat Feuz und Marco Odermatt gleich zwei Schweizer eine Kugel gewinnen.

Beat Feuz und Marco Odermatt in Kitzbühel.
Legende: Bald noch mehr Grund zum Jubeln? Beat Feuz und Marco Odermatt in Kitzbühel. Keystone/EPA/Christian Bruna

Konstanz zahlt sich aus: Beat Feuz und Aleksander Kilde machen aller Voraussicht nach den Gewinn der kleinen Kristallkugel in der Abfahrt unter sich aus. Abgesehen von je einem Ausscheiden (Feuz in Bormio, Kilde in Gröden) fuhren die beiden Spitzenathleten in 9 von 10 Abfahrten immer mindestens in die Top 9.

Während Kilde 4 Mal siegte und einen weiteren Podestplatz einfuhr, war Feuz nur in Kitzbühel der Schnellste, heimste dafür aber weitere 5 Podestplätze ein. In der Zwischenwertung liegt Feuz (547) damit 23 Punkte hinter dem Norweger (570). Nur noch geringe Chancen auf den Coup haben Matthias Mayer (486) und Dominik Paris (482).

Feuz muss liefern und hoffen

Klar ist: Feuz muss im letzten Rennen in Courchevel/Méribel vor Kilde klassiert sein, will er seine 5. Abfahrts-Kristallkugel in Serie in die Höhe stemmen. Bei einem Sieg oder einem 2. Platz des Schweizers dürfte Kilde maximal Dritter respektive Vierter werden. Wird Feuz auf Rang 3 klassiert, dürfte der Norweger für einen Schweizer Triumph noch maximal 7. werden.

«Ich schaue dem Duell gelassen entgegen», zeigte sich Feuz nach dem 2. Training entspannt. Der 35-jährige Routinier stichelte auch gleich etwas: «Er hat noch keine Kugel und wird wohl etwas nervöser sein.» Doch auch Kilde lässt sich nicht aus der Reserve locken: «Für Beat wird das Ganze einfach, glaube ich. Für mich ist es eine neue Situation. Ich bin aber sicher, es bleibt bis zum Schluss spannend.»

Sollte Feuz in der Abfahrt Kilde übertrumpfen, würde das auch seinem Swiss-Ski-Kollegen Marco Odermatt helfen. Der liefert sich mit dem Norweger noch ein Duell um den Gesamtweltcup und die grosse Kristallkugel. Allerdings spricht mittlerweile beinahe alles für den Nidwaldner.

Wann folgt Kildes Slalom-Absage?

Aktuell liegt Odermatt 329 Punkte vor Kilde, noch 4 Rennen stehen aus. Eines davon ist allerdings ein Slalom, bei dem beide involvierten Athleten nur theoretische Chancen auf Punkte haben. Neben den Slalom-Zählern müsste Kilde wohl auch noch alle 3 anderen Rennen gewinnen (ergäbe 300 Punkte).

Live-Hinweis

Box aufklappen Box zuklappen

Die beiden Abfahrten des Saisonfinales in Courchevel/Méribel zeigen wir Ihnen am Mittwoch live auf SRF zwei:

  • 09:50 Uhr: Abfahrt Männer
  • 11:20 Uhr: Abfahrt Frauen

Sollte der Norweger die Abfahrt nicht gewinnen, dürfte er wohl seinen Verzicht auf das Slalom-Rennen bekanntgeben und Odermatt damit endgültig zum 1. Schweizer Gesamtweltcup-Sieger seit Carlo Janka 2009/10 machen.

Video
Odermatt: «Die optimale Spannung hinzubringen ist nicht einfach»
Aus Sport-Clip vom 15.03.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 29 Sekunden.

Fängt Suter Goggia noch ab?

Eine kleine Chance auf eine Kugel hat auch noch Corinne Suter bei den Frauen: Im Abfahrtsweltcup liegt die Olympiasiegerin 75 Punkte hinter der Führenden Sofia Goggia. Die Italienerin mit der ruppigen und extrem schnellen Fahrweise hat in dieser Saison bereits 4 Siege in ihrer Paradedisziplin errungen. Suter müsste beim Saisonfinale mindestens in die Top 2 fahren, Goggia sich hingegen sehr weit hinten klassieren, sollte der Turnaround zugunsten von Suter noch gelingen.

SRF zwei, sportlive, 13.03.2022, 09:25 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Thomas Keller  (thomasarting)
    Freue mich auch immer, wenn diese Kinder Spass im Schnee haben.
  • Kommentar von Konrad Pfister  (Konrad Pfister)
    Lächerlich diese Rechnerei. Kilde müsste drei Rennen gewinnen und noch im Slalom punkten, und Odermatt keinen Punkt machen. Aber Hallo, Kilde könnte ja sogar den Slalom gewinnen… Augenrollen.