Zum Inhalt springen
Inhalt

Wie weiter mit Viletta? «Es braucht dieses Mal ein bisschen mehr Überwindung»

Sandro Vilettas Comeback verzögert sich weiter. Er fühlt sich nach seinem 2. Kreuzbandriss noch zu wenig sicher.

Legende: Video Das Comeback von Viletta verzögert sich abspielen. Laufzeit 03:34 Minuten.
Aus sportaktuell vom 10.12.2018.

Eigentlich wollte Sandro Viletta im Europa-Cup-Rennen von St. Moritz erstmals nach seiner Kreuzbandverletzung wieder wettkampfmässig Ski fahren. Doch daraus wurde nichts. «Ich habe immer gesagt, dass der Aufbau gut sein und ich mich wohl fühlen muss. Die Vorbereitung war planmässig», resümiert der 32-Jährige.

Nach Knieverletzung mit Kopfproblemen

Wirklich sicher fühlt sich der Olympiasieger von Sotschi allerdings noch nicht: «Das letzte Mal hatte ich keine Probleme mit dem Vertrauen. Dieses Mal ist es anders.» Er fühle nicht das, was er brauche, wenn er auf dem Schnee stehe. Deshalb auch die Absage in St. Moritz.

Kommt das Gefühl noch?

Viletta sagt, er werde in den nächsten Monaten entscheiden, wie es weitergehe. «Das Gefühl, das ich suche, muss irgendwann schon kommen», meint er hoffnungsvoll. Die nächste Gelegenheit für einen Wettkampfstart bietet sich dem Bündner am Wochenende vor Weihnachten in Saalbach (Ö).

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.