Zum Inhalt springen

Header

Video
Flury und Gut-Behrami bei den Besten
Aus sportflash vom 21.01.2021.
abspielen
Inhalt

2. Training in Crans-Montana Flury und Gut-Behrami scheinen bereit für das Heimrennen

Im Abschlusstraining zu den beiden Abfahrten in Crans-Montana sind Jasmine Flury (4.) und Lara Gut-Behrami (6.) die besten Schweizerinnen.

Mit einem Top-10-Platz in der Abfahrt hat es für Jasmine Flury im bisherigen Winter noch nicht geklappt. Für die beiden Abfahrten in Crans-Montana scheinen die Voraussetzungen dafür aber zu stimmen – zumindest im Training am Donnerstag konnte die 27-Jährige ihr Potential abrufen. Und sich im Vergleich zum Vortag um 10 Ränge steigern.

Flury hatte sich mit der Strecke schon in der Vorwoche anfreunden können. Am letzten Samstag gewann sie gleichenorts eine Europacup-Abfahrt.

Live-Hinweis

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Die Speed-Rennen der Frauen in Crans-Montana können Sie auf SRF zwei und in der Sport App mitverfolgen:

  • Freitag, 9:50 Uhr: 1. Abfahrt
  • Samstag, 9:45 Uhr: 2. Abfahrt
  • Sonntag, 11:50 Uhr: Super-G

Lie mit Bestzeit, Gut-Behrami dabei

Flury büsste auf die Tagesbestzeit von Kajsa Vickhoff Lie als Vierte 0,62 Sekunden ein. Die Norwegerin hat in dieser Saison in den Trainings einige Male gute Leistungen gezeigt, diese dann aber oft nicht ins Rennen mitnehmen können.

Auch Lara Gut-Behrami (+0,76) deutete mit Platz 6 an, dass sie beim Heimrennen im Wallis ein Wörtchen um die Spitzenplätze mitreden will. Corinne Suter (12.) verlor gut eineinhalb Sekunden auf die Bestzeit, nachdem sie am Mittwoch noch die zweitschnellste Zeit des Tages aufgestellt hatte.

Resultate 2. Training

1. Kajsa Lie (NOR) 1:29,92. 2. Breezy Johnson (USA) 0,30 zurück. 3. Sofia Goggia (ITA) 0,41. 4. Jasmine Flury (SUI) 0,62. 5. Marie-Michèle Gagnon (CAN) 0,65. 6. Lara Gut-Behrami (SUI) 0,76. – Ferner: 12. Corinne Suter (SUI) 1,52. 19. Ester Ledecka (CZE) 2,08. 20. Joana Hählen (SUI) 2,12. 22. Nufer Priska (SUI) und Petra Vlhova (SVK) 2,18. 38. Noémie Kolly (SUI) 3,40. 47. Michelle Gisin (SUI) 4,26. 48. Jasmina Suter (SUI) 4,62. 54. Stephanie Jenal (SUI) 5,89. - 55 Fahrerinnen gestartet und klassiert. – Nicht gestartet: Rahel Kopp (SUI).

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Meier  (Ein Rechter, der nicht blind ist auf dem Linken)
    Corona hat hier nichts verloren. Es geht um SKI.
  • Kommentar von Eugen Baumgartner  (Eugen Baumgartner)
    Es scheint, dass Michelle Gisin in allen Speed Disziplinen mühelos Erfolge erzielt. Das ist wohl das Resultat, dass Sie mit Freude auf den Skieern steht, und die nötige Lockerheit besitzt, aber nicht zuletzt die Bestätigung fürs effiziente Training. Lara Gut und Jasmine Flury werden durch Michelle motiviert, und können ihr Leistungspotenzial auch abrufen. Das wird ein Wochenende, auf das die Herzen der Fans erfreut!
  • Kommentar von Beat Reuteler  (br)
    Könnte nicht jemand vom Staff unseren Skifrauen zeigen wie man die Masken trägt?