Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Abfahrt Garmisch
Aus Sport-Clip vom 08.02.2020.
abspielen
Inhalt

Abfahrt in Garmisch Rebensburg siegt beim Heimrennen – Schweizerinnen geschlagen

Viktoria Rebensburg feiert in Garmisch-Partenkirchen ihren 19. Weltcup-Sieg. Corinne Suter wird Fünfte.

Das Podest

  • 1. Viktoria Rebensburg (GER) 1:41,94 Minuten
  • 2. Federica Brignone (ITA) +0,61
  • 3. Ester Ledecka (CZE) +0,83

Es war eine regelrechte Machtdemonstration von Viktoria Rebensburg beim Heimrennen in Garmisch-Partenkirchen. Die Deutsche, die bereits am Freitag im Abfahrtstraining überzeugt hatte, zeigte eine beinahe fehlerfreie Fahrt und setzte sich mit der klaren neuen Bestzeit an die Spitze. Diese Position gab sie in der Folge nicht mehr her und feierte ihren 1. Weltcup-Sieg in der Abfahrt.

Video
Die Fahrt von Rebensburg
Aus Sport-Clip vom 08.02.2020.
abspielen

Mit Federica Brignone wurde jene Athletin Zweite, die das Rennen eröffnet hatte. Die Italienerin verlor auf die überragende Rebensburg mehr als 6 Zehntel. Ester Ledecka, der es zuletzt nicht nach Wunsch lief, komplettierte das Podest.

Die Schweizerinnen

  • 5. Corinne Suter +0,98
  • 7. Joana Hählen +1,63
  • 11. Jasmine Flury +1,90
  • 15. Lara Gut-Behrami +2,15
  • 21. Wendy Holdener +2,71
  • 24. Michelle Gisin +2,82
  • 27. Juliana Suter +3,18
  • 31. Priska Nufer +3,57
  • 39. Jasmina Suter +4,90
  • DNF Rahel Kopp

Corinne Suter konnte ihre Leistung aus dem Training nicht ganz bestätigen. Die Schwyzerin startete sehr gut ins Rennen und lag zwischenzeitlich mehr als 4 Zehntel vor Brignone. Im technisch anspruchsvollen Mittelteil mit dem tückischen «Eishang» verlor Suter ihren gesamten Vorsprung und musste sich am Ende mit Rang 5 begnügen.

Ebenfalls nicht ganz fehlerfrei kam Joana Hählen die «Kandahar» hinunter und haderte nach ihrer Vorstellung vor allem mit sich selbst. «Ich weiss, dass ich es besser kann», meinte die 28-Jährige nach ihrem 7. Rang. Mit Jasmine Flury und Lara Gut-Behrami fuhren 2 weitere Schweizerinnen in die Top 15.

So geht es weiter

Für die Speed-Fahrerinnen geht es bereits am Sonntag in Garmisch-Partenkirchen weiter. Auf der «Kandahar» steht ein Super-G auf dem Programm.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 08.02.20, 11:20 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

Mehr aus Weltcup FrauenLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen