Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Riesenslalom Kranjska Gora
Aus Sport-Clip vom 16.01.2021.
abspielen
Inhalt

Bassino siegt in Kranjska Gora Gisin feiert ersten Podestplatz im Riesenslalom

Die Engelbergerin schliesst im Riesenslalom in Slowenien die nächste Lücke in ihrem Palmarès. Marta Bassino gewinnt.

Das Podest:

  • 1. Marta Bassino (ITA) 2:11,90 Minuten
  • 2. Tessa Worley (FRA) +0,80 Sekunden
  • 3. Michelle Gisin (SUI) +1,24

Michelle Gisin hat in Kranjska Gora den nächsten Meilenstein erreicht. Die Engelbergerin fuhr zum allerersten Mal in ihrer Karriere aufs Riesenslalom-Podest. Damit ist sie die erste Schweizerin seit Vreni Schneider, die in allen 5 Disziplinen auf dem Treppchen stand.

Das Grundgerüst des historischen Resultats hatte sich Gisin im 1. Lauf mit einer tadellosen Fahrt und dem 2. Zwischenrang erbaut. In der Entscheidung liess sie es gleich nochmals krachen – fuhr mit Verve, Mut und Sicherheit. Es war bereits ihr 4. Podestplatz in diesem Winter.

Der Sieg ging an Marta Bassino, die bereits zur Halbzeit in Front gelegen hatte. Die Italienerin liess die Konkurrenz in der Entscheidung mit einem wilden Ritt auf Messers Schneide hinter sich. Für die 24-Jährige war es der 4. Weltcup-Triumph im Riesenslalom insgesamt, der 3. im 4. Rennen diese Saison. Das Podest komplettierte die Französin Tessa Worley, die mit dem schnellsten 2. Durchgang von Platz 5 auf 2 vorstiess.

Die weiteren Schweizerinnen:

  • 8. Lara Gut-Behrami +2,85
  • 19. Priska Nufer +4,80
  • 20. Mélanie Meillard +5,01
  • 25. Simone Wild +5,90

Nicht nur Gisin wusste mit Konstanz aufzutrumpfen: Lara Gut-Behrami fuhr im 4. Riesenslalom der Saison zum 4. Mal in die Top 10. Die Tessinerin, die vergangenes Wochenende im Super-G von St. Anton triumphiert hatte, drehte nach Rang 13 im 1. Lauf auf und belegte letztlich die 8. Position.

Mit der Startnummer 53 qualifizierte sich Simone Wild für den 2. Lauf, in dem sie gleich Weltcuppunkte sammelte – und das erstmals seit über zwei Jahren. Priska Nufer löste als 59. das Ticket für die Entscheidung (28.). Dort gewann die Obwaldnerin dank eines souveränen Laufs 9 Ränge.

Am Dienstag strahlte Wendy Holdener in Flachau als Slalom-Dritte noch über ihren 1. Podestplatz in diesem Winter, beim Riesenslalom in Kranjska Gora war dann aber schon nach 4 Toren im 1. Lauf Endstation. Auch Corinne Suter brachte ihren Versuch am Vormittag nicht ins Ziel. Camille Rast verpasste den 2. Durchgang als 33.

Video
Gut-Behrami: «Es ist ein schwieriger Hang»
Aus Sport-Clip vom 16.01.2021.
abspielen

So geht's weiter:

Am Sonntag steht in Kranjska Gora gleich der nächste Frauen-Riesenslalom auf dem Programm. Auf SRF zwei und in der SRF Sport App sind Sie ab 9 Uhr live dabei (2. Lauf ab 12:10 Uhr).

SRF zwei, sportlive, 16.1.2021, 14:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Lorenzo Ciliberto  (Lavrentius)
    Wie ist es nur möglich, dass diese zierliche Frau allen davonfährt? Athletik ist doch auch beim Skifahren wichtig. Sie muss eine stupende Technik haben. Sie hat doch etwa 20 Kilo weniger auf den Rippen als ihre Gegnerinnen.
  • Kommentar von Alessandro Meier  (Aliass)
    Ich war selber Skifahren und konnte das Rennen leider nicht schauen. Ich habe eben die Zusammenfassung gesehen und die ist so gut, dass ich einfach einen Kommentar schreiben muss! Herzlichen Dank Michael Stäuble für so eine gut auf den Punkt gebrachte, schön geschnittene, echt spannend gestaltete und sehr angenehm kommentierte Zusammenfassung! Genau so sollte das sein, dank Ihren Emotionen war das Video trotz seiner Kürze richtig spannend! Weiter so!
  • Kommentar von Dieter Hansen  (Dieter H.)
    Ich habe keinen wilden Ritt auf Messers Schneide von Bassino gesehen. Sie hat die gleichen Schläge und Holperer wie ihre Vorfahrerinnen gehabt.
    Gratulation an eine überlegene Siegerin.