Lara Gut und die Liebe zu St. Moritz

Nach den Rennen in Übersee gastiert der Weltcup-Zirkus der Frauen an diesem Wochenende in St. Moritz. Besonders gute Erinnerungen an die Destination im Engadin hat Saison-Dominatorin Lara Gut.

Video «Lara Gut vor dem Heimrennen in St. Moritz» abspielen

Lara Gut vor dem Heimrennen in St. Moritz

2:35 min, aus sportaktuell vom 13.12.2013
Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Den Super-G der Frauen sehen Sie am Samstag ab 11:15 Uhr auf SRF zwei und im Livestream. Auch beim Riesenslalom am Sonntag sind Sie live dabei.

Am 2. Februar 2008 fuhr die damals 16-jährige Gut in ihrer ersten Weltcup-Abfahrt mit Startnummer 32 sensationell auf Rang 3. Für die Tessinerin wäre gar der Sieg möglich gewesen. Wegen einem Verschneider kam sie jedoch kurz vor dem Ziel zu Fall und rutschte schliesslich über die Linie.

1. Weltcupsieg in St. Moritz

Was sie im Februar noch knapp verpasst hatte, holte Gut im Dezember 2008 in St. Moritz im Super-G nach. An die von ihr mit Startnummer 1 aufgestellte Bestzeit kam keine Fahrerin heran. Mit ihrem 1. Weltcupsieg bewies sie eindrücklich, wie gut ihr die Strecke im Engadin liegt.

Grosses Selbstvertrauen

Obwohl Gut seither in St. Moritz nur noch zwei Spitzenplätze (4. im Riesenslalom, 5. in der Super-Kombination) einfahren konnte, ist die Zuversicht vor den beiden Rennen vom Wochenende (Super-G am Samstag, Riesenslalom am Sonntag) gross. Nach vier Siegen in sieben Saisonrennen ist es gut möglich, dass Gut ihre Erfolgsgeschichte in St. Moritz um ein Kapitel erweitern kann.

Interview mit Lara Gut

3:01 min, vom 13.12.2013

Die Erfolge von Lara Gut in St. Moritz

1:45 min, vom 13.12.2013