Zum Inhalt springen

Header

Video
Holdener verpasst Saisonauftakt in Sölden
Aus Sport-Clip vom 06.10.2021.
abspielen
Inhalt

Missgeschick im Training Beide Hände verletzt: Zwangspause für Holdener

Bei einem Sturz von einem Trainingsgerät hat sich Wendy Holdener an beiden Händen verletzt und muss eine mehrwöchige Pause einlegen.

Wendy Holdener hat in der Vorbereitung auf die neue Saison einen Rückschlag erlitten. Die 28-jährige Schwyzerin zog sich im Konditionstraining bei einem Sturz von einem Gerät Frakturen am Kahnbeinknochen in beiden Händen zu.

Eine Operation ist nicht nötig. Holdener muss aber eine mehrwöchige Pause einlegen. Freies Skifahren dürfte für die zweifache Kombi-Weltmeisterin in knapp einem Monat wieder möglich sein.

Wendy Holdener.
Legende: Kommt um eine Operation herum, verpasst aber den Saisonauftakt Wendy Holdener. Freshfocus

Handgelenke im Slalom stark gefordert

Ob Holdener bereits in den beiden Weltcup-Slaloms am zweitletzten November-Wochenende in Levi in Finnland wieder starten kann, werden die Röntgenkontrollen während des Rehabilitationsprozesses zeigen.

«Die beiden gebrochenen Kahnbeinknochen an den Handgelenken müssen vollständig verheilt sein, bevor ein Renneinsatz möglich ist. Dies deshalb, weil mit der heutigen Technik, insbesondere im Slalom, das Handgelenk grossen Kräften ausgesetzt ist», sagte Teamarzt Walter O. Frey.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.