Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video «Touristin» Gisin zurück auf den Skiern – und der Konkurrenz voraus abspielen. Laufzeit 02:48 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 24.04.2019.
Inhalt

Nach drei Monaten Zwangspause «Fast besser als zuvor»: Gisin zurück auf Schnee

Nach ihrer Knie-OP kann die Engelbergerin erstmals wieder auf Skis trainieren. Sie blickt zuversichtlich voraus.

Drei Monate nach ihrer Knieverletzung hat Michelle Gisin schon wieder ihre ersten Skitrainings absolviert. In ihrem Heimskigebiet am Titlis kann die Engelbergerin ihr operiertes Knie testen. Sie ist zufrieden mit dem Gefühl.

Das Knie fühlt sich nach der Operation fast besser an als die paar Jahre zuvor.
Autor: Michelle GisinOlympiasiegerin in der Alpinen Kombination

Die 25-Jährige lässt es ruhig angehen. Sie sei momentan eher «touristisch» unterwegs, weil ihr Knie nach etwa einer Stunde eine Pause brauche. Für harten Schnee und die steilsten Hänge sei es auch noch zu früh.

Operation wegen Knorpelschäden

Eine Zwangspause einlegen musste Gisin wegen ihrem Ausfall in Garmisch Anfang Januar. Sie kam bei der Zielkurve in Rücklage und ihr rechtes Knie verdrehte sich, was zu Knorpelschäden und einer Kreuzbandzerrung führte. Die Verletzung zwang Gisin zu einer Operation, worauf sie die WM verpasste.

Legende: Video Archiv: So zog sich Gisin die Verletzung zu abspielen. Laufzeit 00:20 Minuten.
Aus sportlive vom 26.01.2019.

Vorsprung bei der Saisonvorbereitung

Während die anderen Skifahrer gerade in den Ferien sind, steckt Gisin schon in der Saisonvorbereitung. Sie sei zwei Monate voraus mit dem Kondi-Training und habe jetzt viel Zeit, Ski zu fahren, sagt die Engelbergerin zuversichtlich.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.