Zum Inhalt springen

Header

Video
Gut-Behrami: «Ich fühle mich wieder viel wohler»
Aus Sport-Clip vom 24.01.2021.
abspielen
Inhalt

Nach schwieriger Vorbereitung Super-G-Königin Gut-Behrami untermauert Vormachtstellung

Die 29-Jährige beweist in Crans-Montana nach einem schwierigen Wochenende, dass sie die klare Nummer 1 im Super-G ist.

Am Samstag hatte sich Lara Gut-Behrami gar nicht wirklich freuen können über ihren 2. Platz in der Abfahrt. Zu stark waren die Rückenschmerzen bei der Tessinerin, nach eigenen Angaben konnte sie kaum laufen. Für die 29-Jährige war es eine sehr schwierige Situation: «Ich fühlte mich etwas verloren, wusste nicht, was ich machen kann.»

Mit Schmerzmitteln zum Sieg

Den Start im Super-G vom Sonntag liess sie folglich offen. Am Vorabend hatten Gut-Behrami und ihr Team scheinbar aber die richtigen Methoden gefunden, um die Beschwerden zu lindern. Die Schmerzen seien am Sonntagmorgen nicht mehr so schlimm gewesen. «Ich war in der Lage, frei zu fahren, auch wenn ich Schmerzmittel nehmen musste. Im Vergleich zum Samstag war es viel besser.»

Konkurrenz im unteren Teil deklassiert

Obwohl die Vorbereitung auf den Super-G alles andere als optimal war, konnte Gut-Behrami im Rennen ihr ganzes Können abrufen. Mit dem Start war sie nicht ganz zufrieden. «Im oberen Teil war es etwas verhalten», analysierte Gut-Behrami. Bei der 3. Zwischenzeit war sie «nur» um 0,12 Sekunden schneller als die zweitplatzierte Tamara Tippler.

Video
Die Siegesfahrt von Gut-Behrami
Aus Sport-Clip vom 24.01.2021.
abspielen

Im Anschluss gelang der Schweizerin aber die perfekte Fahrt. Auf den letzten 25 Fahrsekunden distanzierte sie Tippler um nicht weniger als 0,80 Sekunden. Die Österreicherin war die einzige Fahrerin, die mit 0,93 Sekunden weniger als eine Sekunde verlor.

2. Super-G-Sieg in Folge

Mit ihrem Sieg untermauerte Gut-Behrami ihren aktuellen Nummer-1-Status im Super-G eindrücklich. In dieser Disziplin hatte sie schon das letzte Rennen vor zwei Wochen in St. Anton auf einem ähnlich schwierigen Kurs gewonnen. Insgesamt steht sie bei 14 Super-G-Siegen. In der Super-G-Wertung baute sie als Führende ihren Vorsprung deutlich aus.

SRF zwei, sportlive, 24.01.21, 11:50 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Richard Liu  (richard-liu)
    Es freut mich, wenn diese Frau mit so vielen Ecken und Kanten gewinnt ... und ihre innerliche Zufriedenheit mit sich selbst mit uns teilt.
  • Kommentar von Felix Meyer  (gegen unwahre Wahrheit)
    Herzliche Gratulation Lara Gut-Behrami, tolle Fahrt! Wieder mal zeigt sich, wie ein menschlicher Körper in bestimmten Situationen gewisse «Probleme» ausblenden kann. Ich wünsche dem Frauen Skiteam weiterhin eine gute und vor allem unfallfreie Saison. Macht weiter so.
  • Kommentar von Urs Ziegler  (Urs Ziegler)
    Absolut tolle Leistung, Gratulation, das hat heute bei Lara so leicht ausgesehen. Man hat erst bei den andern Fahrerinnen gesehen wie schwer die Piste wirklich war. Heute ist Lara in einer eigenen Liga gefahren. Und danke an beide, Lara und Beat für den Schub Glücksgefühle, die Ihr bei uns als Skifans auslöst. Das haben wir momentan echt nötig.