Zum Inhalt springen
Inhalt

Nach Tumorerkrankung Fanchini kehrt im Januar auf die Piste zurück

Die Italienerin Elena Fanchini hat ihre Krebserkrankung überstanden und will im Januar nach einjähriger Pause wieder Ski fahren.

Elena Fanchini.
Legende: Versucht sich bald wieder auf der Piste Elena Fanchini. Imago

Die 33-Jährige erhielt von der Ärztekommission des italienischen Skiverbands grünes Licht, um nach erfolgreicher Chemotherapie wieder ins Schneetraining einzusteigen.

Wegen der schweren Behandlungen war das Training sehr hart.
Autor: Elena Fanchini

«Im Januar bin ich wieder auf der Skipiste», sagte Fanchini, die wegen eines Tumors die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang verpasst hatte. Für die zweimalige Weltcup-Gewinnerin und WM-Zweite in der Abfahrt von 2005 wäre es die vierte Olympia-Teilnahme gewesen.

Bedankt sich für Unterstützung

«In all diesen Monaten habe ich immer trainieren können, auch wenn es in den letzten Wochen wegen der schweren Behandlungen hart war. Ich danke für die viele Unterstützung, die ich erhalten habe», so Fanchini. Jetzt könne sie sich ausschliesslich dem Skisport und der Rückkehr auf die Piste widmen.

Legende: Video 2015: Fanchini gewinnt überraschend die Abfahrt in Cortina abspielen. Laufzeit 02:40 Minuten.
Aus sportaktuell vom 16.01.2015.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.