Nur Tina Weirather besser als Lara Gut

Lara Gut ist beim Riesenslalom von Val d'Isère auf den starken 2. Rang gefahren. Die Tessinerin musste sich nur von der entfesselten Tina Weirather schlagen lassen.

Zusatzinhalt überspringen

Münchner City Event abgesagt

Der für den 1. Januar geplante Parallelslalom in München ist aus Schneemangel abgesagt worden. Das Rennen, an dem die 16 besten Fahrerinnen und Fahrer der Weltcup-Gesamtwertung hätten teilnehmen sollen, wird nicht nachgeholt.

Weirather hatte die Basis zu ihrem 2. Saisonsieg (nach ihrem Erfolg beim Super-G von St. Moritz) im 1. Lauf gelegt, als sie die Konkurrenz um 66 Hundertstel und mehr distanzierte. Im 2. Lauf verteidigte die Liechtensteinerin die Führungsposition souverän.

5. Podestplatz für Gut

Lara Gut machte im 2. Durchgang einen Rang gut und verwies die Schwedin Maria Pietilae-Holmner um 0,22 Sekunden auf Rang 3. Auf Weirather büsste sie 0,73 Sekunden ein. Es war nach ihren 4 Saisonsiegen bereits der 5. Podestplatz für die 22-Jährige.

Viele Erfolge in Val d'Isère

Lara Gut ist in Val d'Isère auf Podestplätze abonniert. In der französischen Ski-Station feierte sie 2009 - allerdings auf einer anderen Piste - ihre ersten Medaillen an Titelkämpfen (Silber in der Abfahrt und der Super-Kombination). 2010 wurde sie 3. in der Weltcup-Abfahrt, letztes Jahr feierte sie auf der «OK»-Abfahrtspiste ihren 3. Weltcupsieg.

Gisin auf Rang 9

Stark fuhr auch Dominique Gisin. Die Engelbergin belegte den 9. Schlussrang. Die übrigen Schweizerinnen hatten den Einzug in den 2. Lauf verpasst. Fabienne Suter wurde 38., Simone Wild 46. Wendy Holdener schied aus.

Weirather baut Führung aus

Im Gesamtweltcup liegt Weirather nun 27 Punkte vor Gut. Maria Höfl-Riesch (De), die in der Tageswertung 5. wurde, fiel hinter die Tessinerin auf den 3. Gesamtrang zurück.

Sturz von Veronika Hronek («sportlive» 22.12.2013)

0:49 min, vom 22.12.2013

Hronek im Pech

Grosses Pech hatte Veronique Hronek. Die 22-jährige Deutsche stürzte im 1. Lauf und zog sich nach einer ersten Diagnose einen Kreuzbandriss im linken Knie zu.