Saisonende für Aline Danioth

Für Aline Danioth ist die Saison frühzeitig zu Ende. Die 18-jährige Urnerin zog sich am Samstag beim Weltcup-Riesenslalom in Sestriere eine schwere Verletzung im linken Knie zu.

Video «Danioths unglückseliger Riesenslalom-Start» abspielen

Danioths unglückseliger Riesenslalom-Start

0:18 min, vom 13.12.2016

Abklärungen an der Zürcher Universitätsklinik Balgrist ergaben, dass sich Danioth einen Kreuzbandriss, einen Riss am inneren Meniskus und eine Zerrung des inneren Seitenbandes zugezogen hat. Sie wird am Mittwoch operiert.

Rückkehr für Saison 2017/18

Die Rehabilitationszeit beträgt 7 bis 9 Monate. Danioth hofft, mit dem Team in die Saison 2017/2018 einsteigen zu können. «Es bereitet mir viel Mühe, wenn ich denke, dass ich so lange nicht mehr Skifahren kann. Aber nach der Operation werde ich wieder Vollgas geben und hoffentlich komme ich wieder stark zurück nächste Saison», wird die 18-Jährige in einer Swiss-Ski-Mitteilung zitiert.

Die amtierende Junioren-Weltmeisterin in der Kombination ging diese Saison bei 3 Weltcup-Rennen an den Start, holte aber keine Punkte.