Sieg im 2. Rennen nach Comeback: Vonn bezwingt Gut

Die Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen geht an Lindsey Vonn. Damit wiederholt die Amerikanerin ihren Vorjahrestriumph. Auch Lara Gut zeigt ein starkes Rennen.

Das Podest

  • 1. Lindsey Vonn (USA)
  • 2. Lara Gut (Sz) +0,15
  • 3. Viktoria Rebensburg (De) +0,48

Bei ihrem zweiten Rennen nach der langen Verletzungspause (Bruch des Schienbeinkopfes und ein komplizierter Oberarmbruch) zeigte Lindsey Vonn ihre Klasse bereits wieder. Nachdem sich die Speedqueen in Altenmarkt-Zauchensee mit Platz 13 begnügen musste, überflügelte sie in Garmisch die gesamte Konkurrenz und holte sich den 77. Karrieresieg. Bereits im vergangenen Jahr hatte Vonn hier gewonnen, damals mit satten 1,51 Sekunden Vorsprung.

Die Fahrt von Lara Gut

1:39 min, vom 21.1.2017

Vor der Amerikanerin hatte Lara Gut mit ihrer Fahrt gezeigt, dass ihr die WM-Piste von 2011 doch liegt. Vor sechs Jahren hatte die Tessinerin sowohl in der Abfahrt als auch im Super-G Rang 4 belegt.

Im Super-G hatte sie sich bereits im letzten Jahr mit dem Sieg rehabilitiert. Der erste Abfahrts-Podestplatz dürfte sie endgültig mit der Kandahar versöhnen.

Die weiteren Schweizerinnen

  • 7. Fabienne Suter +1,04
  • 12. Jasmine Flury +1,67
  • 20. Corinne Suter +2,02
  • 28. Denise Feierabend +2,76
  • 32. Priska Nufer +3,43

Mit Fabienne Suter fuhr eine zweite Schweizerin in die Top 10. Die Schwyzerin holte sich mit ihrer Platzierung gleichzeitig das Ticket für die WM-Abfahrt in St. Moritz.

Knapp nicht unter die ersten 10 reichte es Jasmine Flury. Mit Startnummer 33 zeigte die 23-Jährige dennoch eine starke Leistung und wurde 12. Die weiteren Schweizerinnen begingen auf der Fahrt Fehler und verloren viel Zeit.

Die Fahrt von Ester Ledecka

1:35 min, vom 21.1.2017

Die Allrounderin

Ester Ledecka wurde 2015 Weltmeisterin – im Snowboard-Parallelslalom. Danach sattelte sie um und gab 2016 in Garmisch-Partenkirchen mit Platz 24 ihr Debüt im Ski-Weltcup. Am Samstag stellte sie an gleicher Stätte eine neue persönliche Bestleistung auf. Sie wurde 0,03 Sekunden hinter Flury 13.

Das weitere Programm

Am Sonntag steht in Garmisch-Partenkirchen der 3. Super-G der Saison auf dem Programm. Nächste Woche disloziert der Frauen-Tross nach Italien. In Kronplatz und Cortina d'Ampezzo stehen ab Dienstag die nächsten Rennen an.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 21.01.17, 10:00 Uhr