Ski-News: Semmering springt für Courchevel ein

Der Ski-Weltverband FIS hat einen Ersatzort für den abgesagten Weltcup-Riesenslalom der Frauen von Courchevel gefunden. Dieser war am Dienstag dem starken Wind zum Opfer gefallen. Und: Tina Maze kriegt ihr Abschiedsrennen in Maribor.

Der vierte Frauen-Riesenslalom der Saison wird in Semmering stattfinden. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Semmering statt Courchevel Der vierte Frauen-Riesenslalom der Saison wird in Semmering stattfinden. imago

Das vierte Riesenslalom-Rennen der Saison wird am kommenden Dienstag, 27. Dezember, im österreichischen Semmering nachgeholt. Die Läufe sollen um 9.45 und 13.00 Uhr gestartet werden. Mit der Neuansetzung werden in Semmering nach Weihnachten drei Frauenrennen in Folge stattfinden. Am 28. und 29. Dezember stehen auf dem «Zauberberg» bereits je ein Riesenslalom und ein Slalom im Programm.

Die zweimalige Olympiasiegerin Tina Maze setzt am 7. Januar bei ihrem Heimrennen «Zlata Lisica» in Maribor den Schlusspunkt unter ihre glanzvolle Ski-Karriere. Das gab Damijan Terpin, der Anwalt der 33-jährigen Slowenin, bei einer Pressekonferenz in Ljubljana bekannt. Die Teilnahme Mazes an dem Riesenslalom stand wegen eines Streits mit dem slowenischen Verband SZS lange auf der Kippe. Am 7. Januar wird Maze nun nicht in den Farben Sloweniens, sondern in einem frei gewählten Outfit, allerdings ohne Sponsorenaufdrucke an den Start gehen.