Zum Inhalt springen

Header

Video
Rast: «Versuche, das gute Gefühl aus dem Slalom mitzunehmen»
Aus Sport-Clip vom 15.01.2021.
abspielen
Inhalt

Skifahrerin im Aufwind Camille Rast: «Meine Karriere beginnt jetzt»

Die 21-jährige Walliserin hatte schon mit einigen Rückschlägen zu kämpfen. Nun blickt sie voller Zuversicht in die Zukunft.

Obwohl die Schweizer Technikerinnen derzeit verletzungsbedingt als Mini-Team durch Europa reisen, sind Glanzmomente keine Seltenheit. Erst letzten Dienstag in Flachau fuhr Wendy Holdener aufs Podest, Michelle Gisin wurde Fünfte.

Im Sog des Top-Duos brillierte aber auch die 2. Garde mit Camille Rast als Sechste und Mélanie Meillard als 13. Beide Walliserinnen haben damit das WM-Ticket auf sicher. Wie Meillard, die nach einem Kreuzbandriss erst in diesem Winter wieder langsam auf Touren kommt, hat auch die 21-jährige Rast eine umfangreiche Kranken-Akte vorzuweisen:

  • Nach vielversprechenden Leistungen wurde Rast im Frühjahr 2017 vom Pfeifferschen Drüsenfieber jäh gestoppt. Die folgenden 2 Winter wurden durch die Infektionskrankheit, die unter anderem Phasen grosser Müdigkeit verursacht, und deren Nachwirkungen stark beeinträchtigt.
  • Am 24. März 2019, als es Rast endlich wieder besser lief, folgte sogleich der nächste Rückschlag: Sie riss sich in Hoch-Ybrig im letzten Saisonrennen das Kreuz- und Innenband im rechten Knie.

In den vergangenen Jahren hat Rast gelernt, Geduld zu haben und auf ihren Körper zu hören. «Früher wollte ich vielleicht auch mal zu viel», sagte sie Mitte August gegenüber Keystone-SDA.

Das verändert das Leben.
Autor: Camille Rastüber ihre WM-Qualifikation

Die Junioren-Weltmeisterin von 2017 gab im Slalom Mitte Oktober ihr Weltcup-Comeback. Nach Hundertstelpech in den ersten Rennen der Saison platzte der Knoten in Flachau endlich. Auf einem Hang, den sie zuvor nicht kannte, überzeugte sie als Sechste. «Das ist ein riesiger Schritt vorwärts», sagte Rast gegenüber dem Ski-Portal SkiActu.

Camille Rast nach ihrem tollen Auftritt in Flachau.
Legende: Daumen hoch Camille Rast nach ihrem Exploit in Flachau. Keystone

Als Belohnung darf sie im nächsten Slalom – der erst an der WM in Cortina folgt – mit einer Nummer innerhalb der Top 30 an den Start gehen. «Das verändert das Leben», ist Rast überzeugt. «Ich habe das Gefühl, dass meine Karriere jetzt beginnt.»

Live-Hinweis

Die beiden Riesenslaloms in Kranjska Gora vom Wochenende können Sie wie folgt live auf SRF zwei und in der SRF Sport App mitverfolgen:

Samstag

  • 1. Lauf: 10:50 Uhr
  • 2. Lauf: 13:45 Uhr

Sonntag

  • 1. Lauf: 09:00 Uhr
  • 2. Lauf: 12:10 Uhr
Video
Archiv: Der 2. Lauf von Camille Rast in Flachau
Aus Sport-Clip vom 12.01.2021.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 12.1.2021, 20:35 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.