Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Slalom Frauen in Are
Aus Sport-Clip vom 12.03.2021.
abspielen
Inhalt

Slalom der Frauen in Are Vlhova siegt und setzt sich wieder vor Gut-Behrami

Die Slowakin triumphiert im Slalom von Are und übernimmt die Führung in der Gesamtwertung. Wendy Holdener verpasst als 4. das Podest knapp.

Das Podest

  • 1. Petra Vlhova (SVK) 1:45,16 Minuten
  • 2. Katharina Liensberger (AUT) +0,20
  • 3. Mikaela Shiffrin (USA) +0,64

Petra Vlhova hat in Are ihren 4. Saisonsieg im Slalom eingefahren. Die Slowakin behielt im 2. Durchgang auf einer gezeichneten Piste die Nerven und rettete 20 Hundertstel auf die Österreicherin Katharina Liensberger ins Ziel.

Video
Die Siegesfahrt von Petra Vlhova
Aus Sport-Clip vom 12.03.2021.
abspielen

Dank dem Sieg löste Vlhova Lara Gut-Behrami als Führende des Gesamtweltcups ab. Neu beträgt ihr Vorsprung 64 Punkte auf die Tessinerin, die auf eine Teilnahme am Slalom in Are verzichtete.

Mikaela Shiffrin verlor im 2. Durchgang noch einen Platz und wurde schliesslich Dritte. Vlhovas Vorsprung auf die Amerikanerin in der Slalom-Wertung beträgt 85 Punkte.

Die Schweizerinnen

  • 4. Wendy Holdener +0,69
  • 7. Michelle Gisin +1,91
  • 21. Camille Rast +3,48
  • Nicht im 2. Lauf: Mélanie Meillard

Wendy Holdener verpasste als Vierte das Podest um mickrige 5 Hundertstelsekunden. Sie zeigte einen entfesselten 2. Lauf, musste sich aber dem momentan überragenden Slalom-Trio geschlagen geben.

Video
Der 2. Lauf von Wendy Holdener
Aus Sport-Clip vom 12.03.2021.
abspielen

Michelle Gisin verlor nach einem Fehler im Mittelteil noch 2 Plätze und wurde 7. Auch Camille Rast büsste im 2. Durchgang noch 3 Ränge ein.

Mélanie Meillard blieb im 1. Lauf kurz nach dem Start mit dem Ski im Schnee hängen. Einen Ausfall konnte sie zwar knapp vermeiden, die Qualifikation für den 2. Lauf verpasste sie dann aber.

Meillard und Rast kämpfen noch um die Teilnahme am Saisonfinale in Lenzerheide, bei welchem nur die besten 25 Fahrerinnen zugelassen sind. Rast liegt momentan auf Platz 20 der Slalomwertung, Meillard auf Platz 22.

So geht es weiter

Am Samstag steht in Are erneut ein Slalom (10:25/13:30 Uhr live SRF zwei) auf dem Programm. Danach kommt es zum grossen Showdown in Lenzerheide, wo ab Mittwoch, 17. März, das Saisonfinale losgeht.

SRF zwei, sportive, 12.03.2021, 16:20 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

15 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Philipp Spuhler  (PSp)
    Den Weltcup gewinnt der beste Allrounder, es ist müssig zu sagen, die Speedspezialisten seien im Nachteil, deren Ziel ist es nur ihre Disziplin zu gewinnen.
  • Kommentar von Leana Bach  (Leana Bach)
    Punktestand, wenn in allen Disziplinen 7 Rennen gefahren werden würden ( basierend auf dem Punktedurchschnitt dieser Saison, ohne Kombi und Parallel):
    Lara Gut-Behrami: 1261 Punkte
    Petra Vlhova: 1206 Punkte
    Dies zeigt doch, dass Lara Gut-Behrami den Gesamtweltcup auch ohne Slalom zu fahren gewinnen könnte, wenn die Rennen fair aufgeteilt wären.
    Es ist einfach so, dass Technikerinnen mehr Rennen zur Verfügung haben, wo sie ihre Stärken ausspielen können und somit mehr Punkte gewinnen können.
    1. Antwort von Hans Hegetschweiler  (hansicomment)
      Die Regeln für den Gesamtweltcup sind klar. Man kann sicher Regeln erfinden, die Gut Behrami helfen würden. Man könnte auch andere Regeln erfinden (die es schon gab), die Gut Behrami chancenlos machen würde, wenn man nämlich den Super-G, der nur eine Variante der Abfahrt ist, wieder abschaffen würde, Abfahrt, RS und Slalom unterscheiden sich deutlich von einander, RS ist nicht einfach eine "technische Disziplin". Super-G dient nur dazu, mehr Rennen im Fernsehen verkaufen zu können.
  • Kommentar von Dieter Hansen  (Dieter H.)
    Was ist hier eigentlich so schwer zu verstehen? Unabhängig davon ob nun mehr speed - oder technische Rennen gefahren werden: die kompletteste Fahrerin ist diejenige, die in allen Disziplinen gute Punkte holt. Und wenn Lara Gut-Behrami Slalom überhaupt nicht fährt oder fahren will kann sie auch nicht die kompletteste Fahrerin sein. Und dies auch wenn sie doch noch die grosse Kugel gewinnen sollte.