Zum Inhalt springen

Header

Video
Gut-Behrami in Garmisch: Von der Problemstrecke zum Ort grosser Erfolge
Aus Sport-Clip vom 06.02.2020.
abspielen
Inhalt

Speed-Rennen am Wochenende Garmisch als gutes Pflaster für Gut-Behrami

Am Wochenende gastiert der Weltcup der Frauen im deutschen Skiort. Die Tessinerin konnte dort schon oft überzeugen.

Am 26. Januar 2020 beendete Lara Gut-Behrami in Bansko eine Durststrecke: Nach einem Jahr Unterbruch schaffte die Tessinerin in Bulgarien im Super-G wieder den Sprung auf das Podest. Die Chancen, dass bereits am kommenden Wochenende in Garmisch-Partenkirchen die nächste Top-3-Klassierung resultiert, stehen gut. Im deutschen Skiort konnte sie schon mehrfach überzeugen.

Erstes Training abgesagt

Das für Donnerstag geplante Abfahrtstraining in Garmisch musste wegen heftigen Schneefällen abgesagt werden. Stattdessen versuchen die Pistenarbeiter, die Strecke für Freitag hinzubekommen.

4 Podestplätze, 2 Siege

In der Saison 2011/12 stand Gut-Behrami erstmals in Garmisch-Partenkirchen am Start. Der 20. Platz in der Abfahrt und Rang 13 im Super-G deuteten damals noch nicht darauf hin, dass die Piste ihr liegt. In den kommenden Jahren vermochte sie am Fuss der Zugspitze aber (fast) immer zu überzeugen.

Seit 2013 verpasste Gut-Behrami in Garmisch-Partenkirchen die Top 10 in 13 Rennen nur 4 Mal. 4 Mal stand sie auf dem Podest, 2 Mal zuoberst:

  • 7. Februar 2016: Im Super-G setzt sich die damals 24-Jährige vor der Deutschen Viktoria Rebensburg und der Amerikanerin Lindsey Vonn durch und feiert ihren 14. Weltcupsieg.
Video
Aus dem Archiv: Gut-Behrami feiert 14. Weltcupsieg
Aus sportpanorama vom 07.02.2016.
abspielen
  • 21./22. Januar 2017: Gut-Behrami muss sich in der Abfahrt nur Vonn um 0,15 Sekunden geschlagen geben und belegt Rang 2. Einen Tag später ist sie im Super-G eine Klasse für sich und siegt 0,67 Sekunden vor der Österreicherin Stephanie Venier.

Video
Aus dem Archiv: Gut-Behrami dominiert im Super-G
Aus sportpanorama vom 22.01.2017.
abspielen
  • 26. Januar 2019: Im Super-G fährt die Schweizerin hinter der Österreicherin Nicole Schmidhofer und der Italienerin Sofia Goggia auf Platz 3.

Video
Aus dem Archiv: Gut-Behrami fährt auf das Podest
Aus sportaktuell vom 26.01.2019.
abspielen

Bestätigt Gut-Behrami die Aufwärtstendenz?

Nach ihrer bislang letzten Top-3-Klassierung in Garmisch erlebte Gut-Behrami eine schwierige Zeit. Mit wenigen Ausnahmen blieben die Spitzenergebnisse aus. Erst in Bansko erfolgte vor 11 Tagen mit Rang 3 im Super-G der Befreiungsschlag. In Sotschi folgte eine Woche später in der gleichen Disziplin ein 6. Platz.

Bei Gut-Behrami geht es also wieder aufwärts. In Garmisch-Partenkirchen könnte es am kommenden Wochenende gar wieder einmal ganz nach vorne reichen.

Live-Hinweis

Die Rennen der Frauen in Garmisch-Partenkirchen können Sie wie folgt mitverfolgen:

  • Abfahrt: Samstag, 8.2.2020, 11:20 Uhr SRF zwei und SRF Sport App
  • Super-G: Sonntag, 9.2.2020, 11:05 Uhr SRF zwei und SRF Sport App

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 02.02.20, 08:45 Uhr

Mehr aus Weltcup FrauenLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen