Zum Inhalt springen

Header

Video
Vorschau auf das Speed-Weekend in Bansko
Aus Sport-Clip vom 23.01.2020.
abspielen
Inhalt

Speedwochen im Frauen-Weltcup Der Name verpflichtet: Suter will auch in Bansko glänzen

Bis am Sonntag finden in Bulgarien 2 Abfahrten und 1 Super-G statt. Die Schweizer Hoffnungen ruhen auf Corinne Suter.

Während der Januar bei den Männern ganz im Zeichen der Weltcup-Slaloms steht, gehören die nächsten Wochen bei den Frauen den Speed-Spezialistinnen.

  • Im bulgarischen Ski-Resort Bansko wird die abgesagte Abfahrt von Val d'Isère am Freitag nachgeholt. Am Samstag folgt die Reprise, am Sonntag ein Super-G.
  • Eine Woche später finden in Sotschi je eine Abfahrt und ein Super-G statt.
  • Den Abschluss der «Speedwochen» machen am 8. und 9. Februar eine Abfahrt und ein Super-G in Garmisch.

In Bansko wird Corinne Suter erstmals überhaupt eine Weltcup-Abfahrt mit der roten Startnummer der Disziplinen-Führenden in Angriff nehmen. Der Lohn für eine beeindruckende Konstanz in den letzten Monaten. Seit Ende Januar 2019 fuhr die Schwyzerin in allen 6 Abfahrten unter die besten 5 – eine Serie, die sie in den nächsten Wochen ausbauen möchte.

Live-Hinweis

Die Rennen in Bansko können Sie ab dem 24. Januar live auf SRF zwei und in der SRF Sport App mitverfolgen:

  • Freitag, 09:45 Uhr: Abfahrt
  • Samstag, 09:45 Uhr: Abfahrt
  • Sonntag, 09:15 Uhr: Super-G
Video
Suter: «Es ist von oben bis unten steil»
Aus Sport-Clip vom 23.01.2020.
abspielen

Doppelt die 25-Jährige nach ihrem Sieg in Altenmarkt-Zauchensee in Bansko nach, wäre sie übrigens nicht die erste Schweizerin mit Namen Suter, die hier jubeln würde. 2009 feierte Fabienne Suter ihren einzigen Weltcup-Sieg in einer Abfahrt.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 19.01.2020, 13:05 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

Mehr aus Weltcup FrauenLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen