Zum Inhalt springen

Sprint-Abfahrt in Garmisch Vonn holt sich ihren 80. Weltcup-Sieg

Lindsey Vonn ist für Olympia bereit. Die Amerikanerin gewann vor Sofia Goggia. Jacqueline Wiles verletzte sich schwer.

Das Podest

  • 1. Lindsey Vonn (USA) 1:12,84
  • 2. Sofia Goggia (It) + 0,02 Sekunden
  • 3. Cornelia Hütter (Ö) + 0,13 Sekunden

Nach dem Abfahrtssieg in Cortina doppelte Lindsey Vonn nach. Die Amerikanerin gewann die Sprint-Abfahrt von Garmisch Partenkirchen hauchdünn vor der Italienerin Sofia Goggia.

Wegen den 2 abgesagten Trainings vom Donnerstag und Freitag hatte ein Training auf der Kandahar direkt vor dem Rennen um 10 Uhr stattgefunden. Deswegen wurde die Sprint-Abfahrt in nur einem Lauf durchgeführt.

Die Schweizerinnen

  • 6. Lara Gut + 0,66
  • 12. Priska Nufer + 1,16
  • 14. Michelle Gisin +1,20
  • 20. Jasmine Flury + 1,45
  • 24. Corinne Suter + 1,69
  • 26. Joana Hählen + 1,79

Die mit Startnummer 1 ins Rennen gegangene Lara Gut klassierte sich als beste Schweizerin auf Platz 6. Eine gute Fahrt gelang Priska Nufer. Sie trotzte den schwierigen Bedingungen und fuhr in die Top 15.

Corinne Suter, welche im Training als 6. beste Schweizerin gewesen war, konnte ihre Leistung nicht wiederholen. Die 23-Jährige schaffte es nicht unter die ersten 20.

Wiles stürzt schwer

Nachdem die Amerikanerin Jacqueline Wiles weit von der Linie abkam und sich noch zum Tor retten wollte, stürzte die 25-Jährige schwer. Das Rennen war für längere Zeit unterbrochen. Wiles musste abtransportiert werden. Die niederschmetternde Diagnose am Abend: Kreuzbandriss und Unterschenkelbruch. Damit verpasst Wiles nicht nur die Olympischen Spiele, sondern fällt gar für den Rest der Saison aus.

So geht es weiter

Bevor die Frauen nach Pyeongchang reisen werden, findet am Sonntag noch eine letzte Abfahrt in Garmisch statt. Sie können das Rennen live auf SRF zwei mitverfolgen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 03.02.2018, 12:25 Uhr

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.