Zum Inhalt springen

Header

Der Nebel liess kein reguläres und sicheres Rennen zu.
Legende: Schlechte Sicht Der Nebel liess kein reguläres und sicheres Rennen zu. Keystone
Inhalt

Weltcup Frauen Super-G der Frauen wegen Nebels abgesagt

Der Super-G der Frauen in Bansko musste nach nur 13 Fahrerinnen abgebrochen werden. Erneut machte der Nebel den Organisatoren einen Strich durch die Rechnung.

Nach 12 Fahrerinnen und mehreren Unterbrüchen hatten die Verantwortlichen kurz vor 13 Uhr ein Einsehen. Stockdicker Neben verunmöglichte wie schon am Freitag ein reguläres und sicheres Rennen. Der Start war ursprünglich auf 10:15 Uhr geplant gewesen.

Video
Widrige Bedingungen: So schlecht war die Sicht bei Suters Fahrt
Aus sportlive vom 28.02.2015.
abspielen

Suter im «Blindflug»

Zum Zeitpunkt des Abbruchs waren 10 Athletinnen im Ziel, 3 waren ausgeschieden. Zu letzteren gehörte auch Fabienne Suter, die im Mittelteil stürzte und sich anschliessend lautstark über die widrigen Bedingungen beschwerte. In Führung lagen die beiden Italienerinnen Elena Curtoni und Francesca Marsaglia.

Endlich ein Rennen in Bansko?

Ob der Super-G nachgeholt wird, steht noch nicht fest. In Bansko finden in den nächsten Tagen noch zwei weitere Rennen statt. Am Sonntag steht eine Super-Kombination auf dem Programm, am Montag wird der am Freitag abgesagte Super-G nachgeholt.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 28.2.2015, 10:10 Uhr.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen