Unterschiedliche Gemütslage in Lake Louise

Am Freitag fällt in Lake Louise auch für die Frauen der Startschuss in den Speed-Winter (ab 20.20 Uhr live auf «SF zwei»). Eine emotionale Angelegenheit dürfte die 1. Weltcup-Abfahrt der Saison für Chemmy Alcott werden, gibt die Britin in Kanada doch ihr langersehntes Comeback.

Video «Rücklick auf die Speed-Rennen der letzten Saison.» abspielen

Rücklick auf die Speed-Rennen der letzten Saison.

1:42 min, vom 26.11.2012

Der 2. Dezember 2010 war ein folgenschwerer Tag für Chemmy Alcott. Im Abschlusstraining zu den Weltcup-Abfahrten in Lake Louise erlitt sie einen offenen Schien- und Wadenbeinbruch im rechten Bein. Die Britin verpasste die ganze folgende Saison. Am Freitag startet die 30-Jährige nun erstmals wieder an einer Weltcup-Abfahrt – ausgerechnet in Lake Louise.

Team Chemmy (27.11.2012) Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Team Chemmy (27.11.2012) Screenshot Facebook

Die Vorfreude darauf ist bei Alcott gross - aber auch mit enormer Anspannung verbunden. So postete sie auf Facebook folgendes Bild von sich im Starthaus vor dem 1. Training und schrieb: «Was für ein bedeutsamer Tag. Da ich keine ‚Denkerin‘ bin, habe ich versucht, es einfach geschehen zu lassen – und zu ignorieren, wie schwierig es für mich mental wird, meine erste Abfahrt auf genau jener Strecke zu fahren, auf der ich vor 2 Jahren gestürzt bin.»

Fortschritte bei Alcott im Training

Auch wenn die Trainingsresultate für Alcott noch sekundär sind, freute sie sich über eine Steigerung. Nach Platz 48 in besagtem 1. Trainingslauf mit 6,45 Sekunden Rückstand twitterte sie nach dem 2. Training (Platz 43, 3,51 Sekunden Rückstand):

@dominiquegisin (28.11.2012) Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: @dominiquegisin (28.11.2012) Screenshot Twitter

Gemischte Gefühle bei den Schweizerinnen

Die Athletinnen von Swiss Ski blicken den 3 Speed-Rennen im kanadischen Skiort mit gemischten Gefühlen entgegen. Dominique Gisin, die 2010 und 2011 mit zwei 3. Plätzen in den Abfahrten von Lake Louise geglänzt hatte, hofft erneut auf gutes Material und wünscht sich von ihren Serviceleuten: «Haltet diese Skier weiterhin schnell».

Anders ist die Gemütslage bei Lara Gut. Die Tessinerin, die in Lake Louise einzig vor einem Jahr mit Platz 4 im Super-G eine Top-5-Rangierung erreicht hatte, motivierte sich am Dienstag auf Facebook gleich selbst.

« Oh Hallo Lake Louise... oh ja ich weiß es wird wieder ein Kampf sein!! aggressive Schnee, viel Flach,.. du hast recht, es ist nichts für mich.. aber hart kämpfen kann ich schon!!! und aufgeben ist kein Thema! »

Lara Gut (Facebook, 27.11.2012)

Zweikampf Vonn - Maze

Ein spannender Zweikampf zeichnet sich zwischen Gesamtweltcup-Siegerin Lindsey Vonn und Tina Maze, der bisherigen Saisondominatorin, ab. Vor dem 1. Kräftemessen geben sich beide Fahrerinnen zuversichtlich. So liess die Amerikanerin ihre Anhänger nach dem 1. Training - in dem sie die Bestzeit aufgestellt hatte - wissen: «Ich hatte so viel Spass im Abfahrts-Training heute. #ilovelakelouise»

@lindseyvonn (28.11.2012) Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: @lindseyvonn (28.11.2012) Screenshot Twitter

Doch auch Maze gibt sich auf Twitter optimistisch: «Ich werde von Tag zu Tag schneller.» Am Freitag wird sich zeigen, welche der beiden ihren Worten auch Taten folgen lässt.