Zettel gewinnt Aspen-Slalom - Holdener punktet

Kathrin Zettel hat den Slalom von Aspen für sich entschieden. Die Österreicherin verwies Landsfrau Marlies Schild, die damit weiter den Rekord von Vreni Schneider jagt, auf Platz 2. Wendy Holdener sammelte dank Rang 17 als einzige Swiss-Ski-Athletin Weltcup-Punkte.

Auch im 5. Anlauf hat es für Marlies Schild nicht geklappt: Die Österreicherin, die bei Halbzeit beim Slalom von Aspen auf dem 3. Rang gelegen hatte, zeigte im Finaldurchgang in Colorado zwar einen entfesselten Lauf und stellte eine neue Bestzeit auf. Doch den Rekord von 34 Weltcup-Siegen im Slalom hält weiterhin Vreni Schneider. Denn Kathrin Zettel verteidigte ihre Halbzeit-Führung und distanzierte Schild um 67 Hundertstel.

Schild zeigte sich dennoch zufrieden: «Ich bin überglücklich mit dem 2. Platz. Ich glaube, jetzt kann ich dann etwas lockerer drauflosfahren», so die Salzburgerin vielversprechend. Vortagessiegerin Tina Maze, die nach dem 1. Lauf Zweite gewesen war, komplettierte das Podest als Dritte. Die Slowenin wies bereits einen Rückstand von 1,81 Sekunden auf.

Zettel mit ausgezeichnetem Wochenende

Damit krönte Zettel nach dem starken 2. Rang vom Vortag im Riesenslalom ihr ausgezeichnetes Wochenende. Überhaupt scheint der 26-jährigen Österreicherin Aspen zu liegen: In den letzten 7 Jahren fuhr sie in Colorado bereits 8 Podestplätze heraus und feierte den 2. Sieg nach 2005 im «Riesen». «Ich bin total überwältigt», so Zettel, die nun 9 Weltcup-Siege auf dem Konto hat, 2 davon im Slalom.

Holdener wieder in den Top 20

Aus Schweizer Sicht konnte einmal mehr einzig Wendy Holdener überzeugen. Nach Zwischenrang 18 bei Halbzeit beendete die Engelbergerin den Ausflug nach Colorado auf dem 17. Platz. Die 19-Jährige punktete damit in ihrer Paradedisziplin zum 3. Mal in Serie. Célina Hangl und Nadja Vogel hatten den Einzug in die Top 30 verpasst.

Video «Ski: Slalom, 2. Lauf Wendy Holdener («sportlive»)» abspielen

Ski: Slalom, 2. Lauf Wendy Holdener («sportlive»)

1:14 min, vom 25.11.2012