Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

2. Abfahrtstraining in Gröden Feuz mischt ganz vorne mit

Beat Feuz stellt im letzten Training vor der Abfahrt in Gröden die drittbeste Zeit auf. Am Schnellsten ist Max Franz.

Über einen 8. Platz kam Beat Feuz in einem Rennen auf der Saslong bisher nicht hinaus. Im zweiten und letzten Training deutete der Schangnauer aber an, dass er auch in Gröden mit den besten Abfahrern mithalten kann.

Programm-Hinweis

Verfolgen Sie die Männer-Rennen in Gröden und Alta Badia live auf SRF zwei und in der SRF Sport App.

  • Freitag: Super-G ab 11:50 Uhr
  • Samstag: Abfahrt ab 11:30 Uhr
  • Sonntag: Riesenslalom ab 09:55 Uhr, 2. Lauf ab 12:55 Uhr

Hinter dem Österreicher Max Franz und dem dreifachen Gröden-Sieger Steven Nyman belegte Feuz Rang 3. Auf den Tagesschnellsten Franz verlor der Schweizer 86 Hundertstel. Travis Ganong, der im 1. Training die Bestzeit aufgestellt hatte, wurde am Donnerstag 6.

Carlo Janka und Caviezel folgen im Klassement des Abschlusstrainings auf den Plätzen 12 beziehungsweise 17.

Legende: Video Caviezel: «Werde wohl mit Startnummer 1 ins Rennen gehen» abspielen. Laufzeit 02:53 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 13.12.2018.

Resultate 2. Abfahrtstraining

1. Max Franz (Ö) 1:58,65. 2. Steven Nyman (USA) 0,66 zurück. 3. Beat Feuz (Sz) 0,86. 4. Matthias Mayer (Ö) 0,99. 5. Adrien Théaux (Fr) 1,00. 6. Travis Ganong (USA) 1,11. – Ferner die weiteren Schweizer: 12. Carlo Janka 1,43. 17. Mauro Caviezel 1,74. 26. Marc Gisin 2,29. 35. Niels Hintermann 2,79. 37. Patrick Küng 2,80. 40. Ralph Weber 2,87. 54. Gilles Roulin 3,92. 62. Stefan Rogentin 4,43.