Zum Inhalt springen

Header

Audio
Feuz zurückhaltend – Ochsner überrascht (Radio SRF 3, Nachmittagsbulletin)
abspielen. Laufzeit 00:43 Minuten.
Inhalt

Abfahrtstraining in Kvitfjell Feuz hält sich noch zurück – Kilde mit Bestzeit

Beat Feuz verliert im 1. Abfahrtstraining in Kvitfjell 1,81 Sekunden auf die Bestzeit. Für die Überraschung sorgt Cedric Ochsner.

Wie gewohnt legte Beat Feuz im 1. Abfahrtstraining die Karten nicht auf den Tisch. Der Schangnauer belegte im 1. von 2 Trainings in Kvitfjell lediglich den 17. Platz und büsste 1,81 Sekunden auf den Schnellsten Aleksander Kilde ein. Erfahrungsgemäss misst Feuz den Trainings keine allzu grosse Bedeutung zu.

In den Rennen konnte der Emmentaler jeweils mehrere Gänge hochschalten. In Kvitfjell reicht dem 33-Jährigen am Samstag ein 24. Platz, um sich vorzeitig die kleine Kugel in der Abfahrt zu sichern.

Ochsner setzt Ausrufezeichen

Um einiges schneller als Feuz war im 1. Training Cedric Ochsner unterwegs. Der 21-jährige Schwyzer kam Kilde noch am nächsten und wurde mit 0,87 Sekunden Rückstand auf den Norweger 2. Ochsner hatte es im Januar im Europacup erstmals auf das Abfahrtspodest geschafft und dürfte in Kvitfjell seine Weltcup-Premiere feiern.

Neben Ochsner klassierten sich mit Carlo Janka (5.) und Mauro Caviezel (10.) zwei weitere Schweizer unter den besten 10.

Resultate 1. Training zur Abfahrt in Kvitfjell

1. Aleksander Kilde (NOR) 1:48,87. 2. Cedric Ochsner (SUI) 0,87 zurück. 3. Nicolas Raffort (FRA) 0,94. 4. Kjetil Jansrud (NOR) 1,04. 5. Carlo Janka (SUI) 1,25. 6. Nils Allegre (FRA) 1,27. Ferner: 10. Mauro Caviezel (SUI) 1,47. 17. Beat Feuz (SUI) 1,81. 20. Alexis Pinturault (FRA) 1,87. 31. Lars Rösti (SUI) 2,31. 44. Stefan Rogentin (SUI) 2,83. 52. Gilles Roulin (SUI) 3,34. 54. Urs Kryenbühl (SUI) 3,47. 55. Thomas Dressen (GER) 3,71. 60. Marco Odermatt (SUI) 4,28. - 66 Fahrer gestartet, 63 klassiert. - Ausgeschieden u.a.: Niels Hintermann (SUI).

mlo

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.