Zum Inhalt springen
Inhalt

Aus Kitzbühel abgereist Janka nach Trainingssturz in der Schweiz untersucht

Der Schweizer verspürte Schmerzen im Knie – sein Teamarzt konnte nun aber Entwarnung geben.

Carlo Janka mit Blick nach unten.
Legende: Musste verletzt aus Kitzbühel abreisen Carlo Janka. Keystone

Carlo Janka war beim ersten Abfahrtstraining am Dienstag auf der Streif in Kitzbühel gestürzt. Der Obersaxer verspürte nach diesem Sturz Schmerzen im rechten Knie und reiste noch am gleichen Tag zurück in die Schweiz, um sich untersuchen zu lassen. Swiss-Ski Teamarzt Christian Schlegel konnte nun aber Entwarnung geben: Janka hat keine schwerwiegenden Verletzungen erlitten. Der 32-Jährige wird nun ein paar Tage pausieren und Reha machen. Er möchte nächste Woche in Garmisch wieder am Start stehen.