Zum Inhalt springen

Header

Video
Murisier mit Podest-Premiere – Pinturault siegt
Aus Sport-Clip vom 20.12.2020.
abspielen
Inhalt

«Habe immer an mich geglaubt» Murisier: Das Walliser Stehaufmännchen

Nach 3 Kreuzbandrissen und vielen Jahren des Leidens hat Justin Murisier seinen grössten Erfolg der Karriere gefeiert.

«Ich habe so lange kämpfen müssen, ich hatte so viele Verletzungen», sagte ein emotional bewegter Justin Murisier im Interview nach seinem 3. Platz im Riesenslalom in Alta Badia. «Aber ich habe immer an mich geglaubt – zum Glück.» Trotz seiner eigenwilligen Gesichtsmaske mit dem breiten Grinsen inklusive Zahnlücke war dem Walliser die Emotionalität deutlich anzumerken.

Für mich ist es mehr als ein dritter Platz.

Mit dem Podestplatz in Alta Badia belohnte sich der 28-jährige Walliser für seinen Durchhaltewillen. Trotz 3 Kreuzbandrissen kämpfte er sich immer wieder zurück. «Es hat sich gelohnt zu kämpfen», sagte Murisier. «Für mich ist es nicht nur ein 3. Platz. Es ist viel mehr.»

Video
Murisier: «Es hat sich gelohnt zu kämpfen»
Aus Sport-Clip vom 20.12.2020.
abspielen

Anerkennender Pinturault

Auch Sieger Alexis Pinturault wusste nach dem Rennen die Stehauf-Qualitäten von Murisier zu würdigen. «Er ist einer meiner besten Freunde im Weltcup. Wir haben zusammen begonnen», so der Franzose. «Dass er heute mit mir zusammen auf dem Podest steht, macht mich überglücklich.»

Und Pinturault fügte an: «Ich hoffe, es geht so weiter für ihn. Er hatte schon genug Pech in seiner Karriere.»

Video
Pinturault über Murisier: «Macht mich überglücklich» (franz.)
Aus Sport-Clip vom 20.12.2020.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 20.12.2020, 13:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Theresia Weber  (Resi)
    Gratulation an Justin Murisier. Seine Maske bringt so was von Entspannung in dieser Zeit. Wären doch die Maskenhersteller erfinderisch und schaffen solche ideenreiche Masken für die Bevölkerung. Welch ein erfreuliches Zusammentreffen in den öffentlichen Verkehren... Könnten die Zusammenkünfte in Geschäften, Bussen, ... nur angenehmer machen und die aktuelle Krisensituation mit mehr Leichtigkeit überstehen und Menschen in Humor zusammenbringen. Wow!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Scheidegger Rolf  (Flor77)
    WAU...WAU..Wa für än 2.Lauf..!! Bravo Murisier!! Häsches Verdient! BRAVO a s'Ganze SCHWIIZER RS-TEAM!! EIFACH PHENOMENAL!! Macht richtig freud, wie i dä 80er Johre...HOPP SCHWIIZ
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Armin Meile  (MrMele)
    Herzliche Gratulation an Justin Murisier! Er hat sich diesen Podestplatz mehr als redlich verdient - ein unermüdlicher Kämpfer. Sehr lustig ist seine "Mund-Nasen-Bedeckung", die einen gewissen Humor in diesen Maskenwahn bringt. Keine seriöse Studie belegt den Nutzen dieser Massnahme bei viralen Infekten. Es wäre besser, die Politik würde die Menschen zu einem respektvollen Umgang miteinander und vor allem einer gesünderen Lebensweise leiten - den besten Schutz bildet ein starkes Immunsystem.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen