Hirscher doppelt in Are nach

Marcel Hirscher hat nach dem Riesenslalom vom Freitag auch den Slalom im schwedischen Are gewonnen. Der Österreicher siegte vor dem Deutschen Felix Neureuther und dem Russen Alexander Choroschilow. Daniel Yule löste das WM-Ticket.

Video «Ski: Weltcup in Are, Slalom Männer» abspielen

Zusammenfassung Slalom in Are

3:41 min, aus sportpanorama vom 14.12.2014

Hirscher fing im 2. Lauf den Halbzeit-Führenden Felix Neureuther noch ab und triumphierte 0,10 Sekunden vor dem Deutschen. Für den Österreicher ist es bereits der 26. Weltcupsieg, der 14. im Slalom. Damit übernahm er sowohl im Disziplinen- als auch im Gesamtweltcup die Führung.

Dritter wurde überraschend Alexander Choroschilow. Der Russe hatte seine gute Form mit Platz 8 im Slalom von Levi unter Beweis gestellt. In Are verbesserte er sich im Final von Position 5 noch auf das Podest.

Yule und Zenhäusern punkten

Bester Schweizer war Daniel Yule. Der 21-Jährige büsste nach dem guten 12. Platz im 1. Durchgang in der Entscheidung noch zwei Positionen ein und beendete das Rennen auf Rang 14. Damit löste Yule, der im Slalom von Levi 10. geworden war, das WM-Ticket. Ramon Zenhäusern realisierte als 19. sein bestes Resultat im Weltcup.

Für die anderen Schweizer bedeutete der 1. Lauf bereits Endstation. Luca Aerni (39.), Justin Murisier (40.), Markus Vogel (48.) und Reto Schmidiger (50.) verpassten die Top 30 deutlich.

Aufholjagd von Lindh

Für eine weitere Überraschung sorgte Calle Lindh. Der 24-jährige Schwede, der bei Halbzeit auf dem 29. Platz gelegen hatte, verbesserte sich dank der Laufbestzeit um 23 Positionen und fuhr als 6. zum ersten Mal in seiner Karriere bei einem Weltcuprennen in die Top 10. Bisher war ein 14. Rang im Riesenslalom von Sölden im Oktober 2014 sein Bestergebnis.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 14.12.14, 13:20 Uhr