Zum Inhalt springen

Weltcup Männer Hirscher führt in Alta Badia

Nach dem 1. Lauf des Riesenslaloms im italienischen Alta Badia führt Marcel Hirscher vor Alexis Pinturault und Ted Ligety. Carlo Janka und Thomas Tumler konnten sich für den 2. Durchgang qualifizieren.

Der Österreicher Marcel Hirscher bestätigte seine Qualitäten als Riesenslalom-Spezialist und führt nach dem 1. Lauf vor Alexis Pinturault (+0,22) und Ted Ligety (+0,41). Auf einer immer weicher werdenden «Gran-Risa»-Piste waren die Fahrer mit tiefen Startnummern im Vorteil. Hirscher nutzte diese Ausgangslage mit Startnummer 2 perfekt und fuhr mit einer soliden Fahrt die Bestzeit heraus.

Nur Janka und Tumler qualifiziert

Carlo Janka schaffte trotz eines Fehlers nach dem Steilhang mit 2,69 Sekunden Rückstand auf Hirscher die Qualifikation für den 2. Lauf. Ebenfalls dabei sein wird Thomas Tumler, der mit 2,79 Rückstand den Einzug schaffte. Enttäuschend war dagegen Didier Défago, der 5,54 Sekunden auf die Bestzeit verlor und sich wie Gino Caviezel, Elia Zurbriggen und Justin Murisier nicht qualifizieren konnte.

Der 2. Lauf startet um 12:20 Uhr (live auf SRF zwei und im Livestream).

3 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Walter Zimmermann, Rapperswil-Jona
    Z.h. der Redaktion: Dass Défago eine Wundertüte ist, weiss man. Was mich aber jeweilen interessieren würde, sind generell die Rückstände der Schweizer, die sich nicht qualifizieren konnten. Selten nur wird am TV darüber informiert und scheinbar im Internet auch nicht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von ruben, ZH
      http://www.srf.ch/livecenter/?sport=2&event=211389#sport=2&event=211389 http://www.fis-ski.com/alpine-skiing/events-and-places/event=33437/race=75209/index.html
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von W. E, H
    Freitag in Gröden beim Super C eine frühe Startnummer eher Nachteil, war sie heute beim RS klar ein Vorteil! Fazit: Etwas Glück fährt eben auch immer mit. Mich aber freut sehr, dass wenigstens von den "Alten" C. Janka durchgekommen ist! Nicht aufs Podest zu fahren, sondern Hauptsache durchzukommen & im 2. Lauf starten zu können hat er bereits erreicht. Gut gemacht! Weiter so! "Linkes was flinkes", deshalb werden Janka & Tumler für den 2. Durchgang auch nur linke Daumen gedrückt!:-)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen