Janka auf der Saslong schnell

Carlo Janka wird im ersten Training zur Weltcup-Abfahrt in Gröden Zweiter. Der Bündner muss sich nur dem Österreicher Matthias Mayer geschlagen geben.

Carlo Janka Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Kam auf Anhieb gut zurecht Carlo Janka. Keystone

Carlo Jankas Klassierung kommt unabhängig davon, dass er bei der Passage Ciaslat-Wiese nicht alle Tore passierte, im doppelten Sinn überraschend. Zum einen gehört die Saslong nicht zu den bevorzugten Strecken des Bündners. Über Platz 9 ist er in der Abfahrt im Grödnertal noch nicht hinaus gekommen.

Zusatzinhalt überspringen

Premiere für Meillard

Loïc Meillard hat seinen 1. Europacup-Sieg im Slalom gefeiert. Der Walliser gewann in Obereggen (It) vor Weltmeister Jean-Baptiste Grange und Teamkollege Daniel Yule. Ramon Zenhäusern rundete das ausgezeichnete Schweizer Ergebnis mit Rang 7 ab.

Zum anderen zählt Janka zu jenen, die sich an eine Abfahrtspiste herantasten und deshalb im ersten Training eine gewisse Vorsicht walten lassen. Auf die Bestzeit von Mayer büsste er lediglich 15 Hundertstel ein.

Auch Küng und Feuz vorne dabei

Neben Janka klassierte sich auch Patrick Küng in den ersten 10. Der Weltmeister belegte Platz 9. Auch Beat Feuz ist nach der ersten Übungsfahrt in der Rangliste für seine Verhältnisse weit vorne klassiert. Der Emmentaler nimmt zeitgleich mit dem Norweger Kjetil Jansrud, dem Doppelsieger von Val d'Isère, Rang 11 ein.